Slider

Fortbildung „LKW-Rettung“ auch für Einsatzkräfte geplant

Foto: Silvio Blumberg

Leipzig. Erst am Mittwoch, den 26.09.2018, wurde das knapp 37 Millionen Euro teure, Feuerwehrtechnische und Ausbildungszentrum Leipzig (FTAZ) der Feuerwehr Leipzig in Großzschocher (Südwesten von Leipzig) eingeweiht. Erste Ausbildungsgäste waren Kameraden Freiwilliger Feuerwehren aus dem Landkreis Elbe Elster, die hier an einem Lkw – Rettungstrainer ihre Fortbildung im Sachgebiet der Technischen Hilfeleistung absolvieren konnten. Die teilnehmenden Kameraden schulen für gewöhnlich im Rahmen der Kreisausbildung Angehörige der freiwilligen Feuerwehren in technischer Hilfeleistung (TH). Geplant wurde diese jährliche Weiterbildung für die Kreisausbilder der TH durch Kreisbrandmeister Steffen Ludewig sowie Fachbereichsleiter Silvio Blumberg von der Stützpunktfeuerwehr Herzberg/Elster, welcher die Ausbildung vor Ort auch durchführte. Das Ziel war es u. a. die Kreisausbilder und Helfer für die Ausbildung in der LKW – Rettung fortzubilden und neue Rettungsgeräte zu testen. 

„Unfälle mit Lastkraftwagen stellen immer wieder Herausforderungen dar wenn es um die schnelle und schonende Rettung von Personen geht. Und dafür ist das Ausbildungsmodul die perfekte und realitätsnahe Möglichkeit um Fertigkeiten zu üben und zu festigen.“ erwähnte Kreisbrandmeister Steffen Ludewig.

Foto: Silvio Blumberg

Für die Ausbildung wurden hydraulische Rettungsgeräte durch die Firma LUKAS zur Verfügung gestellt. Hier konnten die Kreisausbilder die neusten akkubetriebenen Geräte testen. Bei dem Ausbildungsmodul handelt es sich um eine allgemeine LKW-Attrappe, intern TRT 9000 genannt, der Berufsfeuerwehr (BF) Leipzig auf einen Abrollbehälter, hier kann die Rettung einer eingeklemmten Person im LKW dargestellt werden oder auch Gefahrgutlagen an einem montierten Tankaufbau trainiert werden. Man arbeite aktuell daran, dass dieses Modul in der technischen Hilfeleistung im kommenden Jahr für die Kameradinnen und Kameraden angeboten werden kann.

“Leider gibt es auch im Landkreis Elbe – Elster steigende Einsatzzahlen mit verunfallten LKW. Der schwere Unfall auf der B101 zwischen Herzberg und Brandis am Abzweig Bernsdorf im Juni diesen Jahres, als ein Transporter frontal in einen LKW gefahren war, hat von allen Einsatzkräften viel abverlangt. Hier ist es wichtig, dass für die Einsatzkräfte die Möglichkeit besteht sich grundlegend auf solche Einsätze vorzubereiten. Eine Rettung aus Transporter oder LKW ist mit der Vorgehensweise der PKW – Rettung überhaupt nicht zu vergleichen.“ teilte Fachbereichsleiter Silvio Blumberg mit.

Die Verantwortlichen des Landkreises Elbe – Elster möchten sich bei allen Beteiligten und bei der Branddirektion der Berufsfeuerwehr Leipzig, Abteilung „Ausbildung“, bedanken. Insgesamt konnten fünf Kreisausbilder sowie Helfer aus dem Landkreis in Leipzig geschult werden.

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.