1318 Einsätze: Einsatzzahl steigt 2020 deutlich an

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Landkreis Elbe – Elster. Im Landkreis Elbe – Elster sind die Feuerwehren im Jahr 2020 insgesamt 1318 Mal zu Einsätzen ausgerückt. Rein rechnerisch entspricht dies auf den Berichtszeitraum gesehen, in etwa 3-4 Einsätze pro Tag. Damit ist die Einsatzbelastung ehrenamtlicher Feuerwehrfrauen und -männer gegenüber dem Vorjahr (2019 ≙ 990 Einsätze) deutlich angestiegen. Die aktive Mitgliederzahl der Wehren beträgt derzeitig 3.730 und ist somit konstant.

 

Diese Einsätze unterteilen sich in:

449 Brandeinsätze

Kleinbrände: 266; Mittelbrände: 72; Großbrände: 111

Insgesamt mussten die Feuerwehren zu 44 Wohnungsbränden, davon leider einer mit Todesfolge, ausrücken. Weiterhin beschäftigten die Ehrenamtler 25 Gewerbe- sowie Industriebrände und 22 Brände von Arbeitsmaschinen, Kraftfahr- sowie Nutzfahrzeugen.
.
Unter anderem kam es zu 316 Wald- & Vegetationsbränden, die zum Teil durch die extreme Trockenheit und Hitze ausgelöst wurden sowie 39 sonstigen Bränden. Insgesamt dreimal brannte es auf einer Deponie bzw. einem Recyclinghof.

740 Technische Hilfeleistungen:

Das Aufgabenspektrum der Technischen Hilfeleistungen nimmt bei den Feuerwehren von Jahr zu Jahr zu. Diese unterteilen sich im Landkreis Elbe – Elster in 207 Verkehrsunfällen, davon leider mit vier Todesfolgen sowie neun Tierrettungen. Weiterhin kommen 110 Einsätze aufgrund von Ölspuren sowie auslaufenden Betriebsmitteln und sechs Einsätzen aufgrund eines Gefahrguteinsatzes hinzu. Am meisten rückten die Kameradinnen und Kameraden aufgrund von Sturmschäden aus, denn hier mussten insgesamt 216 Einsätze abgearbeitet werden. Zu den o. g. Zahlen kommen Wasserschäden in Wohnungen, Türnotöffnungen, Tragehilfen für den Rettungsdienst sowie sonstige Einsätze mit einer Gesamtzahl von 192 Einsätze hinzu.

129 Einsätze ohne Bestätigung:

Hierbei handelt es sich um 75 „blinde Alarme“ (z. B. eine gemeldete Rauchentwicklung oder ein gemeldetes Lagerfeuer durch Passanten) sowie 54 ausgelöste Brandmeldeanlagen (z. B. aufgrund eines technischen Defekt).

Eine Ausrufung des Katastrophenfall bzw. Großschadenslage

Am 29.05.2020 wurde durch die untere Katastrophenschutzbehörde des Landkreises Elbe – Elster der Katastrophenfall bzw. die Großschadenslage ausgerufen. Hierbei handelte es sich um den Moor- und Waldbrand bei Hohenleipisch, wo viele Feuerwehren aus dem gesamten Land Brandenburg im Einsatz waren (Blaulichtreport berichtetete). (SV/JK)

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.