1,73 Promille: Feuerwehr muss Fahrzeugführer befreien

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster (DW)

Gemeinde Röderland. Am gestrigen Abend, den 06.04.2021, wurden die Feuerwehren aus der Gemeinde Röderland zu einem Verkehrsunfall alarmiert.  Gegen 21:15 Uhr verlor ein 62-jähriger Fahrer eines PKW RENAULT in der Elsterwerdaer Landstraße in Stolzenhain an der Röder die Gewalt über das Auto. Dieses kam nach links von der Fahrbahn ab, touchierte zwei Straßenbäume und gelang auf der Seite zum Stillstand. Da die Person im Fahrzeug eingeschlossen wurde, alarmierte die Leitstelle Lausitz mit dem Alarmstichwort „Hilfeleistungseinsatz: Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen“. Der Mann wurde verletzt und durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Die Unfallursache war mit dem Grad seiner Alkoholisierung schnell klar, ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,73 Promille. Am nicht mehr fahrbereiten Auto entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro.

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.