Slider

21.000 Euro für neue Einsatzkleidung investiert

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Schönewalde. Seit Mitte März sind die ersten Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schönewalde mit einer neuen Einsatzkleidung ausgestattet. Das augenfällige Merkmal ist die neue Farbe der Uniform. Die Mitglieder sind nun nicht mehr in Dunkelbau unterwegs, sondern in sandfarbenden Jacken und Hosen. Ihre beige Signalfarbe verbessert neben vielen Reflexstreifen die Sicherheit der Feuerwehrkräfte an der Einsatzstelle. Die Reflektierenden Streifen übernehmen in Zukunft die Funktion einer Warnweste. Ebenfalls sind die Jacken und Hosen leichter als ihre Vorgänger, dabei besser wärmeisolierend und schützen den Träger vor einem Wärmestau. „Bei einem Waldbrand und 30 °C im Schatten, könnte es im Sommer ein kleines Problem werden. Hier sind wir aber schon dabei eine Lösung zu finden.“ teilte der Stadtbrandmeister Marc Wille gegenüber „Blaulichtreport Elbe – Elster“ mit. Vorerst sind „nur“ 35 Einsatzjacken sowie Hosen beschafft worden, weitere sollen allerdings folgen. Die Stadt investierte bisher für die neue Uniform insgesamt 21.000 Euro. Bereits beim ersten Tragen wurde von den Kameradinnen und Kameraden der gute Tragekomfort und die verbesserte Beweglichkeit gelobt.

 

 


Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.