Slider

50 Feuerwehrleute der ersten Stunde aus dem Landkreis geehrt

Foto: Johannes Höneke

Doberlug – Kirchhain. Während den ersten zentralen Auszeichnungsveranstaltungen in diesem Jahr am 23.03.2018 im Gerätehaus der Freiwilligen Doberlug-Kirchhain wurden verdienstvolle Kameraden aus Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises ausgezeichnet. Die insgesamt 50 anwesenden Kameraden aus den Städten, Ämtern und Gemeinden des Landkreises wurden für 40, 50 und 60 Jahre Treue Dienste in der Feuerwehr geehrt. Der Kämmerer und Erste Beigeordnete Peter Hans würdigte in herzlichen Worten die Verdienste der Anwesenden und dankte auch im Namen des Landrates den Ehepartnern und Familien der Kameraden für ihr Verständnis und die Unterstützung der ehrenamtlichen Tätigkeit im Bereich Brandschutz. Die Medaillen für 40 Jahre Treue Dienste in der Stufe Gold und die Medaille für 50 Jahre in der Sonderstufe Gold sowie der Stufe Gold 60 wurden durch den Beigeordneten, dem stellvertretenden Kreisbrandmeister Mario Harnisch, dem stellvertretenden Bürgermeister Fred Richter, Stadtbrandmeister Uwe Petersen und dem Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Elbe-Elster Frank Romey mit Worten des Dankes und besten Wünschen für das persönliche Wohlergehen überreicht. Die ausgezeichneten Kameraden waren maßgeblich am Aufbau der Feuerwehren in den 50er und 60er Jahren beteiligt. Mit ihrem Einsatz haben sie einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft geleistet. Freiwillige Feuerwehren als Retter sind eine besondere Konstellation, die es so nicht oft gibt.

Foto: Johannes Höneke

In schweren Schicksalsstunden verlassen sich die Bürger auf ehrenamtliche Helfer. Dieses Engagement kann man nicht oft genug würdigen, waren sich die Gratulanten einig. Peter Hans erinnerte an die Entstehungsgeschichte der Feuerwehren, die, geboren aus der Notwendigkeit die Errungenschaften und das persönliche Hab und Gut der Bürger wirkungsvoll zu schätzen, bereits vor 170 Jahren gegründet wurden. Getragen von dem Gedanken uneigennützig und freiwillig dem Nächsten Hilfe und Beistand zu leisten, entstanden auch im heutigen Landkreis Elbe-Elster Freiwillige Feuerwehren. Darüber hinaus sind die Feuerwehren heute in vielen Orten Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens. Großen Anteil daran haben Kameraden, die nun schon seit Jahrzehnten ihrer örtlichen Wehr die Treue hielten. Ein Feuerwehreinsatz, gleich an welcher Stelle er notwendig wird, bedeutet immer, dass jeder Handgriff sitzen muss. Gerade die örtlichen Wehren sind es nämlich, die als erste vor Ort sind.

 

Text: Pressestelle Landkreis Elbe – Elster
Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.