Slider

76 – Jähriger nach Gebäudebrand in Lichterfeld verletzt

Foto: Feuerwehr Massen

Amt Kleine Elster. Gegen 10:30 Uhr sind die Freiwilligen Feuerwehren aus dem Amt Kleine Elster von der Leitstelle Lausitz mit dem Stichwort „Brand Gebäude Groß“ nach Lichterfeld alarmiert worden. Aufgrund des hohen Stichworts ist auch der Organisatorische Leiter des Rettungsdienst sowie der Kreisbrandmeister mit alarmiert worden. Ebenfalls rückte aus Finsterwalde ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie ein Rettungswagen zur Einsatzstelle aus. Vor Ort musste die Einsatzmeldung durch den Einsatzleiter bestätigt werden. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte in einem Nebengebäude eine „Sommerküche“ in voller Ausdehnung. Bereits auf der Anfahrt rüstete sich der Angriffstrupp mit schweren Atemschutzgerät aus. Das Feuer konnte durch das schnelle Handeln im Innenangriff, mit einem C – Strahlrohr, gelöscht werden. Zur Lokalisierung von weiteren Glutnester und Funken ist eine Wärmebildkamera von der Freiwilligen Feuerwehr Finsterwalde angefordert worden. Zur Unterstützung rückten die Kameradinnen und Kameraden mit dem Einsatzleitwagen aus. Nach der Kontrolle mit der Wärmebildkamera, ist das Gebäude mit einem Hochleistungslüfter belüftet worden. Wie die Polizei mitteilte, wurde bei diesem Einsatz ein 76-jähriger Bewohner mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus transportiert. Zum Tausch der benötigten Materialien, rückte das Feuerwehrtechnischen Zentrum aus Herzberg/Elster zur Einsatzstelle aus. Die Brandermittlung ist von der Kriminalpolizei aufgenommen worden. Insgesamt befanden sich 28 Einsatzkräfte im Einsatz.

„Als Einsatzleiter möchte ich mich bei allen Einsatzkräften für die Einsatzbereitschaft sowie das schnelle und professionelle Handeln vor Ort an der Einsatzstelle bedanken.“ teilte der Einsatzleiter Thomas P. gegenüber „Blaulichtreport Elbe – Elster“ mit.


Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.