Abflug ins Feld nach schwerem Unfall

Bild: Feuerwehr Amt Kleine Elster

Amt Kleine Elster. Am Freitag, den 28.08.2020, kam es zwischen Tanneberg (Amt Kleine Elster) und Möllendorf (Stadt Sonnewalde) zu einem schweren Verkehrsunfall. Zwei Pkw waren kollidiert und daraus folgend vier verletzte Personen, welche allesamt rettungsdienstlich versorgt und abtransportiert werden mussten für weitergehende Untersuchungen.

Nach Aussage des Amtsbrandmeisters des Amtes Kleine Elster, Oliver Ittner, kollidierten die zwei beteiligten Pkw im Bereich einer Kreuzung miteinander. Hierbei wurde ein Fahrzeug auf ein angrenzendes Feld geschleudert, während das Andere im Straßengraben zum Stehen kam.

Gegen 15:15 Uhr waren die freiwilligen Einsatzkräfte der Ortswehren Ponnsdorf, Göllnitz, Lichterfeld und Finsterwalde Mitte sowie der Rettungsdienst des Landkreises Elbe-Elster und die Polizei mit dem Stichwort „Hilfeleistung: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ alarmiert worden. Am Einsatzort eingetroffen, fanden die Kameradinnen und Kameraden tatsächlich eine eingeklemmte Person vor. Diese konnte jedoch relativ schnell unter Zuhilfenahme der hydraulischen Rettungsgeräte der Feuerwehr Finsterwalde Mitte aus ihrer Zwangslage befreit werden.

Nach Übergabe der Einsatzstelle an die Polizei konnten die Ehrenamtlichen ihren Einsatz beenden.

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.