Slider

ACHTUNG: GEZ Betrüger in Elbe – Elster unterwegs

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Finsterwalde/Falkenberg. Wie die Polizeidirektion Süd bestätigte, waren am Mittwochnachmittag Betrüger in Falkenberg und Finsterwalde unterwegs, die versuchten in Wohnungen zu gelangen und Bargeld zu stehlen. Die bisher Unbekannten gaben vor, im Auftrag der GEZ Rundfunkgebühren überprüfen zu wollen. In mindestens fünf Fällen wurde den Männern, die jeweils einzeln auftraten, der Zutritt zur Wohnung gewährt. In den Wohnräumen stellten sie Fragen zum Fernsehbild, kontrollierten scheinbar den Fernseher und verlangten die Vorlage von Kontoauszügen. In einer Wohnung nutzte ein Täter einen kurzen Moment der Unachtsamkeit der Wohnungsinhaberin und entwendete aus einer Geldkassette Bargeld in nicht genau bekannter Höhe. Betroffene weiterer Betrugsversuche werden gebeten, sich umgehend bei der Polizei zu melden.

In diesem Zusammenhang einige wichtige Hinweise der Polizei:

Diese versuchten oder auch vollendeten Betrügereien geschehen bundesweit mit verschiedenen Methoden. Um in die Wohnung zu gelangen, täuschen die Täter bewusst falsche Tatsachen vor. Die hier dargestellte GEZ-Masche oder auch der „Glas-Wasser-Trick“ sind dafür zwei Beispiele. Prüfen Sie genau wem Sie Zutritt zur Ihrer Wohnung gewähren, Sie entscheiden, wem Sie die Tür öffnen. Geben Sie nie Auskünfte über Ihre Ersparnisse und gewähren Sie keinem Fremden Einblick in Ihre Sparbücher oder Kontoauszüge.Ziehen Sie im Zweifel Verwandte oder Nachbarn hinzu, da dies Betrüger abschreckt.

Bitte beachten Sie auch: „Es gibt definitiv keine Wohnungsbesuche im Namen des Beitragsservice. Der sogenannte „Beauftragtendienst“ aus GEZ-Zeiten, der an der Haustür Kontrollen durchgeführt hat, gehört der Vergangenheit an.“, darüber informiert der Beitragsservice. Der Beitragsservice ist eine Gemeinschaftseinrichtung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten zur Einziehung des Rundfunkbeitrags und Nachfolger der GEZ. Die GEZ gibt es seit dem 01.01.2013 nicht mehr. Infomieren Sie bitte in jedem Fall die Polizei.

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.

Newsletter abonnieren:
Newsletter abonnieren und auf dem neuesten Stand bleiben.