Slider

Aktueller Ermittlungsstand – Landeskriminalamt hat Ermittlungen übernommen

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Falkenberg/Elster. Wie die Polizei mitteilte, haben bislang unbekannte Täter zwei Geldausgabeautomaten in Falkenberg/Elster gesprengt. Die Geldautomaten sollen sich in einem Flachbau befunden haben, Personen kamen zum Glück nicht zu schaden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei, befanden sich drei Täter am Tatort, die anschließend mit einem PKW geflüchtet sind. Gegen 07:45 Uhr konnte ein PKW Audi in der nahen Ortslage Bad Liebenwerde durch Polizeikräfte festgestellt werden. Während der Verfolgung im Stadtgebiet warfen die Insassen Krähenfüße auf die Straße. Der verfolgende Funksteifenwagen wurde dadurch  beschädigt und musste die Verfolgungsjagd abbrechen. Nach derzeitigen Erkenntnisstand kann ein Zusammenhang mit den Fahrzeuginsassen, dem Fahrzeug und der Sprengung des Geldautomaten nicht ausgeschlossen werden. Weiterhin teilte die Polizei mit, dass sich in den Morgenstunden mehr als 20 Betroffene bei der Polizei meldeten, die ebenfalls Schäden durch die Krähenfüße an ihren Fahrzeugen erlitten hatten. Die weitere Ermittlungen werden durch das Landeskriminalamt und eine Sonderkommission übernommen.

 

. . .

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.