Slider

Aktueller Ermittlungsstand nach Großbrand in Herzberg/Elster

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Herzberg/Elster. Meterhohe Flammen, glutroter Nachthimmel und explosionsartige Geräusche: Ein Großbrand in der Kreisstadt Herzberg/Elster hat bereits am 17.10.2017 für eine unruhige Nacht gesorgt (Blaulichtreport berichtete). Zahlreiche Feuerwehren aus dem gesamten Stadtgebiet Herzberg/Elster befanden sich mit der Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehren aus Schönewalde und Falkenberg im Einsatz. Vor Ort brannten zwei Lagerhallen einer ansässigen Agrargenossenschaft. Beide Gebäude brannten nahezu vollständig bis auf die Grundmauern nieder.

Nach den Löscharbeiten der Freiwilligen Feuerwehren hat die Tatortgruppe des Landeskriminalamtes ihre Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Wie der Polizeisprecher, M. Kettlitz, gegenüber „Blaulichtreport Elbe – Elster“ auf Nachfrage mitteilte, sind die umfangreichen Ermittlungen zur Brandursache noch nicht eindeutig geklärt und abgeschlossen. Nach derzeitigen Erkenntnisstand muss allerdings von einer Brandstiftung ausgegangen werden. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern weiterhin an.

 

 

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.

Newsletter abonnieren:
Newsletter abonnieren und auf dem neuesten Stand bleiben.