Slider

Arbeitsreiches Wochenende für die Freiwilligen Feuerwehren des Amtes Schradenland

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Amt Schradenland. Am Samstag, den 09.06.2018, gegen 2:15 Uhr alarmierte die Leitstelle Lausitz die Freiwilligen Feuerwehren aus Hirschfeld, Gröden und Großthiemig mit dem Stichwort „Hilfeleistungseinsatz: Verkehrsunfall mit Personenschaden“ (VU mit P). Insgesamt 25 Kameraden machten sich auf den Weg zur gemeldeten Unfallstelle auf der L59 zwischen Hirschfeld und Gröden. Der Fahrer eines Pkw VW hatte, möglicherweise aufgrund von Alkoholkonsum, die Kontrolle verloren und sich überschlagen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,7 Promille. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Wiederum am Samstag gegen 18:50 Uhr wurden die Wehren aus Merzdorf, Gröden, Großthiemig und Hirschfeld alarmiert mit dem Stichwort „Brandeinsatz: Waldbrand groß Waldbrandschwerpunkt“ (B Wald groß WSP). Neben der Ortsverbindung L59 Merzdorf – Gröden brannten, an einem Wirtschaftsweg, ca. 150 Quadratmeter Ödland nach einem Blitzschlag in einen Baum.

Am folgenden Sonntag wurden die Einsatzkräfte aus Merzdorf, Gröden, Hirschfeld und Großthiemig gegen 16:50 Uhr zu einem „Brandeinsatz: Gebäudebrand klein“ (B Gebäude klein) alarmiert. In einer Werkstatt in Gröden hatte das Inventar Feuer gefangen. Der Besitzer konnte vor Eintreffen der anfahrenden Kräfte das Feuer eigenständig löschen. Ein Trupp der Ortswehr aus Gröden kontrollierte somit lediglich die Brandstelle auf eventuelle Glutnester.

Zusätzlich zu den Einsätzen waren die Kameraden aus Hirschfeld und Gröden am Sonntag ab ca. elf Uhr zur Absicherung des Musikfestes in Hirschfeld aktiv. Dieser Umstand sorgte am späten Nachmittag auch dafür, dass zwei Löschfahrzeuge sehr schnell nach der Alarmierung durch die Leitstelle Lausitz den gemeldeten Gebäudebrand anfahren konnten.

Das Team von Blaulichtreport Elbe – Elster bedankt sich
bei den Einsatzkräften für ihren Einsatz und die gute Zusammenarbeit.

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.