Slider

Ausbildung der Gefahrguteinheit des Landkreises

img_1812

Foto: Kreisbrandmeister (S. Ludewig)

Herzberg/Elster. Rund 50 Kameradinnen und Kameraden der Gefahrstoffeinheit des Landkreises übten am vergangenen Wochenende auf dem Ausbildungsgelände des Landkreises in Herzberg. Auf dem Plan stand das Handling mit den Gerätschaften, Einsatzübungen und der Aufbau sowie Durchlauf der Dekontaminationsstrecke. Über diese, aus verschiedenen Zelten und Duschen bestehende Strecke, muss jede unter Chemikalienschutz im Einsatz befindliche Einsatzkraft. Als Übungselement konnte diesmal der neue Abrollbehälter „Gefahrgutübung“ der Berufsfeuerwehr Cottbus genutzt werden. An diesem können realitätsnah mögliche Leckagen an Behältern und Rohrleitungen dargestellt und beübt werden. Eine sehr gute Übungsvariante, so der Tenor der Teilnehmer. Darüber hinaus wurde erstmals auch  die Organisation und Taktik , die Abschnittsbildung und die Kommunikation an der Einsatzstelle geübt. Als Führungsmittel wurde dazu wieder der Einsatzleitwagen der Freiwilligen Feuerwehr Finsterwalde, mit der erst neu beschafften Einsatzleitsoftware, eingesetzt. Mittlerweile hat sich das Führungsmittel bei vielen Einsätzen bewährt und wird weiter mit Daten und Modulen ausgebaut. Einmal mehr hatten die Teilnehmer die Chance sich besser Kennenzulernen, die Gerätschaften sicherer zu beherrschen und die Einheit in den Arbeitsabläufen und ihrer Gesamtheit zu erleben. In der anschließenden Auswertung konnten Erfahrungen ausgetauscht, Lücken aufgedeckt und weitere Arbeitsschritte abgestimmt werden.

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.