Slider

Auseinandersetzung in Asylbewerberheim & Polizist durch Festnahme verletzt

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster (Symbolbild)

Landkreis Elbe – Elster. Für die Landespolizei gab es in den vergangenen Stunden wieder alle Hände voll zu tun. Die Polizei wurde Mittwochfrüh gegen 01:45 Uhr nach Doberlug-Kirchhain zur Asylbewerberunterkunft an der Torgauer Straße gerufen. Zwischen zwei 19 und 24 Jahre alten algerischen Staatsbürgern war es zu wechselseitigen Körperverletzungen gekommen. Die Ursache der Auseinandersetzung konnte bisher nicht ermittelt werden. Beide Männer wurden mit leichten Verletzungen zur ambulanten medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Wie ein Pressesprecher der Polizeidirektion Süd mitteilte, dauern die weiteren Ermittlungen an. Weiterhin kam es in Elsterwerda zu einem ruhestörenden Lärm welcher am Mittwochfrüh in der Friedrich-Engels-Straße mit einem Polizeieinsatz endete. Der 34-jährige Verursacher war zur Festnahme ausgeschrieben, da er eine gerichtlich verhängte Geldstrafe nicht bezahlt hatte. Die polizeiliche Maßnahme gegen den Mann versuchte ein ebenfalls in der Wohnung befindlicher 33-Jähriger zu verhindern, so dass die Polizeibeamten Pfefferspray einsetzen mussten. Der mit 1,37 Promille Alkoholisierte wurde zunächst zur Polizeiinspektion gebracht und wird im Laufe des Tages einer Justizvollzugsanstalt überstellt. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. In Herzberg/Elster mussten wiederum bei einem Einsatz wegen Ruhestörung die Beamten am Dienstagabend ausrücken. Im Ortsteil Züllsdorf an der Alten Torgauer Straße nahmen diese einen Mann fest, der zur Verbüßung einer Ersatzfreiheitsstrafe zur Festnahme ausgeschrieben war. Der 32-jährige Züllsdorfer widersetzte sich und verletzte dabei einen Polizeibeamten leicht. Der Mann wurde zunächst zur Polizeiinspektion verbracht und wird im Laufe des Tages einer Justizvollzugsanstalt überstellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,21 Promille. Der verletzte Polizist blieb zunächst dienstfähig, musste mit seinen Verletzungen jedoch einen Arzt aufsuchen.

 

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.