Slider

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Traktor

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Sonnewalde. Am Dienstag kam es gegen 17:40 Uhr auf der Zeckeriner Straße in der Ortslage Sonnewalde in Fahrtrichtung Stadtmitte zu einem schweren Verkehrsunfall. Gegen 17:40 Uhr durchfuhr ein 78-jähriger Autofahrer mit einem PKW VW mit unangepasster Geschwindigkeit eine Linkskurve, schnitt diese und kam auf die Gegenfahrbahn. Hier kollidierte der PKW mit einem entgegenkommenden Ackerschlepper der Marke FENDT. Die Leitstelle Lausitz alarmierte die Einsatzkräfte mit dem Einsatzstichwort „Hilfeleistungseinsatz: Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen“. Vor Ort musste die Einsatzlage bestätigt werden, in der Folge wurde der PKW-Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren aus Kirchhain und Finsterwalde befreit werden. Im gleichen Zeitraum leuchteten die Kameradinnen und Kameraden aus Sonnewalde, Brenitz sowie Zeckerin die Einsatzstelle großräumig aus, da sich auch der Intensivtransporthubschrauber aus Senftenberg im Anflug befand und stellten den Brandschutz sicher. Als die Kräfte aus Finsterwalde und Kirchhain die verunglückte Person dem Rettungsdienst übergaben, leiteten diese unmittelbar Rettungsmaßnahmen ein. Trotz des schnellen Handelns kam für den 78-jährigen jede Hilfe zu spät, der Mann verstarb noch vor Ort.  Der 54-jährige Fahrer des Traktors wurde in ein Krankenhaus gebracht und konnte nach ambulanter Behandlung entlassen werden, wie die Polizeidirektion Süd mitteilte. Wie Einsatzleiter Mathias Guse mitteilte, befanden sich auch Rettungsmittel aus dem Landkreis Dahme-Spreewald im Einsatz. Weiterhin möchte sich dieser bei all den im Einsatz befindlichen Kräften bedanken und spricht ausdrücklich den Angehörigen und Freunden sein Beileid aus.

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.