Slider

Autofahrer verursacht Verkehrsunfall und flüchtet – Atemalkoholtest ergab 2,02 Promille

Das1

Foto: Polizei Brandenburg

Uebigau – Wahrenbrück. Am Sonntag, den 15.01.2017, wurde die Polizei gegen 17:30 Uhr nach Uebigau alarmiert. Aufmerksame Bürger informierten die Beamten über einen neben der Landstraße 662, im Straßengraben stehenden PKW OPEL. Wie die Polizei mitteilte, war das Fahrzeug verschlossen und vom Fahrer fehlte zunächst jede Spur.

Eine Nachfrage beim Halter des PKW ergab, dass dieser das Fahrzeug geführt hatte, von der Straße abgekommen war und sich anschließend erstmal nach Hause begeben hatte. Ein Alkoholtest ergab zu diesem Zeitpunkt einen Atemalkoholwert von 2,02 Promille. Ob der Mann auch schon zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert war, wird die Analyse der veranlassten Blutproben ergeben.

.
.
.
.


Quelle: Polizeidirektion Süd
Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.

Newsletter abonnieren:
Newsletter abonnieren und auf dem neuesten Stand bleiben.