Slider

Besuch in einer der größten Leitstellen Deutschland`s

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Cottbus. Seit dem 01.01.2005 besteht die Leitstelle Lausitz in Cottbus als Integrierte Regionalleitstelle für Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz für die Landkreise Spree-Neiße, Oberspreewald-Lausitz, Dahme-Spreewald und die Stadt Cottbus. Am 01.10.2007 wurde die Leitstelle um den Landkreis Elbe-Elster erweitert. Sie ist nunmehr für ca. 700.000 Einwohner und eine Fläche von 7200 km² verantwortlich und gehört somit zu einer der größten Leitstellen in Deutschland.

Die Disponenten der Integrierten Leitstelle versehen ihren Dienst in einem Schichtsystem. Alle Mitarbeiter sind Beamte und Angestellte der Berufsfeuerwehr Cottbus. Sie verfügen über eine feuerwehrtechnische Ausbildung zum Oberbrandmeister oder eine über Rettungsassistentenausbildung und mehrjährige praktische Erfahrung im Brandschutz- und Rettungsdienst. In einer dreimonatigen Einführungszeit werden geeignete Beamte der Feuerwehr zu Disponenten fortgebildet. Die Ausbildung beinhaltet technische Aspekte sowie taktische Grundsätze der Einsatzbearbeitung. Außerdem wird die Gesprächsführung am Telefon trainiert.

Das Team von „Blaulichtreport Elbe – Elster“ hatte am Donnerstag, den 02.03.2017, die Möglichkeit die Leitstelle Lausitz einen Tag lang zu besichtigen und bei der Annahme der Notrufe, Alarmierung der Einsatzkräfte sowie Koordination dabei zu sein. Wir möchten uns recht herzlich für die Einladung sowie Durchführung bedanken. Ein besonderes Dankeschön geht hier an Kam.  L. Freudenberg.

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.