Slider

Bisher größter Waldbodenbrand im Landkreis Elbe – Elster durch Blitzeinschlag ausgelöst

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Amt Kleine Elster. Bereits am Freitag, den 09.06.2017, wurden die Kameradinnen und Kameraden zu dem bisher größten Waldbodenbrand in diesem Jahr im Landkreis Elbe- Elster alarmiert. Die Leitstelle Lausitz alarmierte gegen 17:20 Uhr mit dem Stichwort: „Brand Wald Groß/WSP (Waldbrandschwerpunkt)“ die Wehren aus dem Amt Kleine Elster, der Stadt Sonnewalde sowie der Stadt Finsterwalde zu einem Waldgebiet zwischen Birkwalde und Babben. Da der Einsatzort erst nicht genau lokalisiert werden konnte, wurde eine Kreuzpeilung der Feuerwachtürme in Lieskau sowie Cabel (Amt Calau) durchgeführt, um die Koordinaten bestimmen zu können. So erfuhren die Einsatzkräfte schließlich in welchem Waldstück sich der Waldbrand befunden hat. Unter Zuhilfenahme der Waldkarten konnte der gemeldete Waldbrand schließlich gefunden werden. Auf einer Fläche von etwa 150 x 150 Meter stand der Waldboden in Brand. Dieser wurde mit mehreren C-Strahlrohren eingedämmt und abgelöscht. Um einen noch besseren Löscherfolg zu erzielen, wurde Netzmittel (gering dosiertes Schaummittel) hinzugefügt und so konnte gegen 22:15 Uhr der Einsatz beendet werden. Im Einsatz befanden sich 80 Kräfte der Feuerwehren sowie der Bereitschaftsdienst der Forst. Die Ursache für den Brandausbruch war ein Blitzeinschlag.

 

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.