Slider

Brandausbruch bei Möbelfabrik führt zu hohen Sachschaden

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Uebigau – Wahrenbrück. Am Freitagvormittag, den 16.03.2018, sind die Rettungskräfte nach Wahrenbrück in die Friedensstraße alarmiert worden. Die Leitstelle Lausitz alarmierte gegen 10:45 Uhr die Einsatzkräfte mit dem Einsatzstichwort „Brandeinsatz: Gebäudebrand Groß“. Aufgrund der Alarm- und Ausrückeordnung ist auch die Freiwillige Feuerwehr Bad Liebenwerda mit dem Hubrettungsfahrzeug alarmiert worden. Aus bisher noch unbekannter Ursache kam es am Freitag bei einer ansässigen Möbelfabrik zu einem Schwelbrand im Filtersystem einer Absauganlage. Die Anlage wurde, über eine dafür vorgesehene Löschwassereinleitung, mit Netzmittel gespeist. Da dies allerdings nicht zum gewünschten Erfolg führte, wurde ein Seitenteil der Absauganlage geöffnet und der darin befindliche Holzstaub herausgespült. Aufgrund des schnellen Handeln der Einsatzkräfte konnte ein größerer Einsatz verhindert werden. Mittels der durch Uebigau – Wahrenbrück erst neu beschafften Wärmebildkamera, wurde anschließend das gesamte System auf Erwärmung hin abgesucht. Auch Kreisbrandmeister Steffen Ludewig befand sich im Einsatz und teilte gegenüber „Blaulichtreport Elbe – Elster“ mit, dass sich rund 60 Kameradinnen und Kameraden im Einsatz befanden. Neben den Freiwilligen Feuerwehren war auch der Rettungsdienst sowie der Organisatorische Leiter, der Bürgermeister, das Ordnungsamt und die Polizei im Einsatz. Wie der Geschäftsführer der Möbelfabrik mitteilte entstand ein sehr hoher Sachschaden. An dieser Stelle möchte sich der Kreisbrandmeister bei allen Kameradinnen und Kameraden für die Einsatzbereitschaft bedanken.

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.