Brandeinsatz nach Unkrautbeseitigung

Foto: Blaulichtreport Elbe- Elster (SV)

Schönewalde. Am vergangenen Mittwoch gegen 16:33 Uhr wurden die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schönewalde mit dem Stichwort Brand: Gebäude klein alarmiert. In der Ortslage Schönewalde sollte eine Garage brennen.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte das Feuer bestätigt werden. Es brannte das hölzerne Garagentor sowie die Holzbalkenkonstruktion dahinter. Die Ortswehr Jeßnigk wurde daraufhin mit ihrem Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) und weiteren Atemschutzgeräteträgern nachalarmiert.

Zügig ging ein Angriffstrupp unter Atemschutz und mit dem ersten C- Rohr zur Brandbekämpfung vor. Nachdem die Garage geöffnet worden war, stellte man erleichtert fest, dass die Flammen noch nicht auf das Innere übergegriffen hatten. Auch das darüber befindliche Heulager war unverschont geblieben. Nach etwa einer halben Stunde konnte der Einsatzleiter gegenüber der Leitstelle Lausitz „Feuer aus“ melden.

Zwischenzeitlich war aufgrund der Einsatzmaßnahmen die Hauptstraße gesperrt worden, was zu einer geringfügigen Verkehrsbehinderung führte.

Wie die Polizei mitteilte, „hatte der Eigentümer wohl Unkraut verbrannt“ und somit das Feuer ausgelöst. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 1000€.

Im Einsatz befanden sich insgesamt 18 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr mit fünf Fahrzeugen. (RRS)

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.