Slider

Brand einer Lagerhalle

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Gröden. Bereits Sonntag, den 2.9.2018, schrillten am Vormittag die Sirenen der Freiwilligen Feuerwehren. Gemeldet war der Brand einer Lagerhalle. An der Einsatzstelle angekommen, rüsteten sich umgehend die ersten Atemschutzgeräteträger (AGT) für den Einsatz aus, um zur Lageerkundung in die Halle vorzugehen und um den Brandherd zu finden. Zeitgleich wurde die Drehleiter (DLAK 23/12) aus Elsterwerda in Position gebracht, um das Dach kontrollieren zu können. Durch die Fenster des Bürokomplexes verschafften sich die Kameraden schließlich gewaltsam Zutritt zur Halle. Dabei wurde auch schnell der Brandherd gefunden. Es brannte eben jener Bürokomplex, in welchem sich auch eine Küche und Aufenthaltsräume befanden. Unter Atemschutz konnte das Feuer zügig unter Kontrolle gebracht werden. Da aber nicht absehbar war wie lange der Einsatz noch andauern würde, insbesondere für die Atemschutzgeräteträger war dieser Einsatz sehr kräftezehrend, wurden noch einmal zwei Löschgruppenfahrzeuge (LF) aus Plessa und Elsterwerda nachalarmiert, um weitere Atemschutzgeräteträger zur Einsatzstelle zu bringen. Für die Wasserversorgung wurden zwei Wegstrecken aufgebaut, einmal 300 Meter und die andere 600 Meter lang. Zur Absicherung der Einsatzkräfte wurde die DRK Bereitschaft Doberlug – Kirchhain mit einem Krankentransportwagen (KTW) zur Einsatzstelle gerufen. Im Einsatz unter Atemschutz waren gesamt 12 Trupps, also immer mindestens zwei Kameraden. Insgesamt befanden sich 66 Einsatzkräfte vor Ort, davon allein 37 Atemschutzgeräteträger. Gegen 16.30 Uhr konnten alle Einsatzkräfte wieder zurück zu ihrem Depot um ihre Fahrzeuge wieder Einsatzbereit zu machen.

 

previous arrow
next arrow
ArrowArrow
Slider
Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.