Slider

Brennender Holzhaufen bedroht Nebengebäude

Foto: Freiwillige Feuerwehr Amt Plessa

Amt Plessa. Zu einem Kleinbrand wurden am Donnerstagvormittag des 18.06.2020 gegen 9:14 Uhr die Feuerwehren Plessa und Schraden alarmiert. Noch auf Anfahrt wurde durch die Leitstelle Lausitz das Stichwort auf „Brand: Gebäude groß“ erhöht. Dies bedeutete den sofortigen Vollalarm für die Freiwillige Feuerwehr des Amtes Plessa und die Nachforderung der Freiwilligen Feuerwehr Elsterwerda mit der Drehleiter (DL(A)K 23/12) und einem Tanklöschfahrzeug (TLF 16/45). Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Ortswehr Schraden wurde während der Lageerkundung festgestellt, dass ein großer Haufen an Brennholz unkontrolliert brannte. Weiterhin war ein Nebengebäude aufgrund der Nähe zum Brandgut akut gefährdet. Schnellstens wurde deshalb eine Riegelstellung aufgebaut, um eine weitere Brandausbreitung zu verhindern. Dies gelang auch, denn das Nebengebäude konnte gehalten werden.

Durch das eng gestapelte Holz war es ohne schwere Technik nicht möglich alle Glutnester zu lokalisieren und abzulöschen. Deshalb entschied sich der Einsatzleiter dazu den Bagger einer Baufirma anzufordern. Durch eine ortsansässige Baufirma konnte dieser gestellt und zeitnah an die Einsatzstelle verbracht werden.

Um eine stabile Wasserversorgung sicherzustellen wurde das öffentliche Hydrantennetz genutzt, denn es befand sich in unmittelbarer Nähe zur Einsatzstelle ein geeigneter und freier Zugang. Gegen 11.50 Uhr konnte der Einsatz für alle eingesetzten Kräfte beendet werden. Es waren insgesamt 27 Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren vor Ort zuzüglich der Einsatzkräfte vom Rettungsdienst des Landkreises Elbe-Elster und der Polizei.

Ein großes Dankeschön geht an die Baufirma Roick, welche den Bagger zur Verfügung gestellt hat, sowie an die Gaststätte Winzer, die für ausreichend erfrischende Getränke an der Einsatzstelle gesorgt hat. (RS/RRS)

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider
Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.