Slider

Dachstuhlbrand im Amt Schradenland und Schornsteinbrand in Plessa hält Einsatzkräfte in Atem

IMG_5451

Foto: Freiwillige Feuerwehr Elsterwerda

Amt Schradenland. In der Nacht von Sonnabend zu Sonntag, den 22.01.2017, kam es im Amt Schradenland zu einem Großeinsatz der Freiwilligen Feuerwehren. Die Einsatzkräfte aus dem Amt Schradenland wurden gegen 00:45 Uhr von der Leitstelle Lausitz in den Ortsteil Hirschfeld alarmiert. Vor Ort brannte der Dachstuhl des örtlichen Jugendclub`s in voller Ausdehnung, umgehend wurden die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Elsterwerda, mit der Drehleiter hinzu alarmiert. Aufgrund der Einsturzgefahr der Zwischendecke, war ein Innenangriff nicht möglich. Das Feuer konnte „nur“ unter schwerem Atemschutz im Außenangriff bekämpft werden. Des Weiteren mussten, mit einem Einreißhaken, die Dachziegel entfernt werden, um an den Brandherd zu gelangen und sämtliche Glutnester abzulöschen. Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich keine Personen im Gebäude und somit wurde auch niemand bei diesem Einsatz verletzt. Insgesamt befanden sich über 40 Einsatzkräfte aus Großthiemig, Hirschfeld, Gröden, Merzdorf und Elsterwerda im Einsatz. Gegen 07:45 Uhr morgens, konnten die Kameradinnen und Kameraden mit dem Rückbau beginnen und die Einsatzstelle verlassen.

Wie die Leitstelle Lausitz mitteilte, kam es zeitgleich in Plessa, gegen 02:40 Uhr, zu einem Schornsteinbrand. Hier wurden die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Döllingen und Hohenleipisch sowie der örtliche Schornsteinfeger alarmiert, um den Brand zu löschen und eine weitere Ausbreitung zu verhindern.


Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.