Slider

Drei Einsätze innerhalb weniger Stunden in der Kreisstadt

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Herzberg (Elster). Gleich zwei Mal mussten die Kameraden der freiwilligen Feuerwehr Herberg (Elster) am gestrigen Donnerstag ausrücken. Gegen 14:45 Uhr schrillte in der Kreisstadt die Sirene. Mit dem Einsatzstichwort „Brandeinsatz: Auslösung Brandmeldenlage“ sind die Einsatzkräfte zum Kraftfuttermischwerk alarmiert worden. Gegen 15:30 Uhr endete der Einsatz ohne weitere Tätigkeit für die Freiwillige Feuerwehr. Gegen 17:45 Uhr sind die Einsatzkräfte der Herzberger Wehr gemeinsam mit Kräften des Rettungsdienstes des Landkreises Elbe-Elster, des Rettungsdienstes des DRK Jessen und der Landespolizei auf die Bundesstraße 101 nach Herzberg (Elster) alarmiert worden. „Hilfeleistunseinsatz: Verkehrsunfall mit Personenschaden“ war auf der Einsatzmeldung verzeichnet.  In der Berliner Straße geriet aus bislang ungeklärter Ursache ein PKW am Ortsausgang Richtung Bernsdorf in den Gegenverkehr. Der PKW stieß folgend mit einem Lastkraftwagen zusammen, schleuderte auf die Fahrbahn zurück und kam zum Stillstand. Der Fahrzeugführer des verunfallten PKW konnte sich noch vor Eintreffen der Rettungskräfte selbstständig aus dem Fahrzeug befreien und wurde durch zahlreiche Ersthelfer betreut. Er wurde mittels eines Rettungstransportwagens in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Der Fahrzeugführer des Lastkraftwagens blieb nach Blaulichtreport-Informationen unverletzt. Der Aufprall zwischen PKW und LKW war so stark, dass am PKW ein Totalschaden entstand und Fahrzeugteile über den gesamten Straßeabschnitt verstreut waren.

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Hinzu kommend war die Fahrbahn beidseitig durch großflächig ausgelaufene Betriebsmittel verunreinigt. Die Feuerwehr nahm die unverzügliche Absicherung und Ausleuchtung der Einsatzstelle vor. Auslaufende Betriebsmittel wurden mittels Ölbindemittel aufgenommen. Aufgrund einer Vollsperrrung kam es während der Rettungs- und Bergungsarbeiten auf der Bundesstraße zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der Einsatz konnte gegen 19:15 Uhr beendet werden. Erneut ertönten die Meldeempfänger der Einsatzkräfte am heutigen Freitag gegen 12:30 Uhr. Auch dieses Mal war ein Verkehrsunfall auf der B101, Fahrtrichtung Wiederau, der Grund für die notwendige Alarmierung. Wie die Polizei mitteilte, kam ein PKW von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Stillstand. Der Stadtbrandmeister Ralf Becker bedankt sich bei den Kameradinnen und Kameraden für die Einsatzbereitschaft.

 

previous arrow
next arrow
ArrowArrow
Slider
Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.