Slider

Eine nasse Angelegenheit in Plessa

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Amt Plessa. So mancher Bewohner des Amtes Plessa wird sich am vergangenen Wochenende gewundert haben über die zahlreichen Feuerwehrfahrzeuge die im Amtsgebiet unterwegs waren. Nicht ohne Grund, den hier fand zum 4. Mal die Feuerwehrrallye statt. Pünktlich um 10 Uhr starteten die Kameraden und Kameradinnen zu den Stationen der insgesamt sechs teilnehmenden Ortswehren. Bereits im Vorfeld der Rallye wurden feuerwehrspezifische Aufgaben erstellt, welche an den Stationen zu absolvieren waren. So zum Beispiel bei der Feuerwehr Hohenleipisch, wo die Fahrzeughalle verdunkelt wurde und mittels verschiedener Suchtechniken wie sie im Atemschutzeinsatz angewandt werden, diverse Gegenstände gesucht (Verteiler, Sanitätskasten, Gasflasche oder eine Übungspuppe) werden mussten. Bei der Feuerwehr Gorden hieß es dann Gummiententransport innerhalb von fünf Minuten zwischen zwei Behältern mittels Planen. Hier kam es speziell auf das Zusammenspiel der drei eingesetzten Trupps an, was sich als gar nicht so leicht darstellte. Im Weiteren wurde im zweiten Abschnitt der Tastsinn geprüft, denn in einem Karton waren 13 Dinge versteckt wie z.B. eine Zündkerze, Schlauchschelle oder D-Strahlrohr. In Staupitz wartete ein Greif- oder Mehrzweckzug auf seinen Einsatz: Hier sollte durch das Einfügen einer Umlenkrolle eine Distanz von vier Meter zurückgelegt werden. In Plessa Süd wurde ein Löschangriff aufgebaut und die schnellste Zeit ermittelt. Weiter ging es nach Plessa, wo die Gruppenstaffette zu absolvieren war. Die letzte Station war Kahla. Hier ging es darum zwei B-Schläuche so zu legen dass das Wort „Feuerwehr 112“ erscheint. Alles in allem waren die beiden Amtsbrandmeister rundum zufrieden. Die Ziele wurden erfüllt und das Wissen und die Taktiken wurden umgesetzt. Das Gewinnerteam des Tages war die Mannschaft aus Kahla, gefolgt von Staupitz auf Platz zwei und Plessa Süd auf Platz drei.

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.

Newsletter abonnieren:
Newsletter abonnieren und auf dem neuesten Stand bleiben.