Slider

Einsatzbereitschaft gefährdet – 42 Einsätze für Schönborner Kameraden

Foto: Freiwillige Feuerwehr Schönborn

Foto: Freiwillige Feuerwehr Schönborn

Schönborn. Bereits am 15.01.2015 fand in Schönborn die alljährliche Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Schönborn sowie der Feuerwehren Gruhno und Schadewitz statt.

Bereits am 15.01.2015 fand in Schönborn die alljährliche Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Schönborn sowie der Feuerwehren Gruhno und Schadewitz statt.

Ortswehrführer Mario Harnisch eröffnete die Versammlung mit einer kurzen Ansprache, er begrüßte die Kameraden sowie den Kreisbrandmeister Steffen Ludewig, den Amtwehrführer a.D. Horst Gängler, Amtwehrführer Christian Passin, sowie den Mitarbeiter des Amtes Elsterland Lothar Belger und den ehrenamtlichen Bürgermeister Daniel Mende.

„Ein turbulentes Jahr liegt hinter uns“, trotz seiner Doppelstellung als Ortswehrführer und stellvertretender Kreisbrandmeister haben er und sein Stellvertreter René Kunze die Sache gut gemeistert. Ein Einsatzreiches Jahr liegt hinter den Schönbornern, vom Verkehrsunfall über zahlreiche Sturmschäden sowie Gebäudebränden war alles dabei. Insgesamt mussten die Kameraden zu 42 Einsätzen ausrücken. Aber auch die Ausbildungen kamen im Jahr 2015 nicht zu kurz, so treffen sich die Schönborner zusammen mit den Kameraden aus Gruhno und Schadewitz jeden Dienstag zur Ausbildungsstunde im Gerätehaus in Schönborn, aber auch auf Kreis- und Landesebene bildeten sich die Kameraden weiter. Auch die Jugendfeuerwehr wird in Schönborn stark gefördert, die Jugendlichen werden zurzeit von Kamerad René Kunze betreut. Die Feuerwehr Schönborn konnte im vergangenen Jahr 5 Neuzugänge verzeichnen, unter andern zwei Jugendliche die aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Einsatzdienst übernommen wurden. Trotz der Neuzugänge ist es wie in anderen Feuerwehren auch in Schönborn so, dass in den Vormittagsstunden nicht genug Einsatzkräfte zur Verfügung stehen, deshalb appellierte Harnisch noch einmal an die Kameraden, „der Einsatzdienst kann bis zum 65. Lebensjahr geleistet werden“.

Nicht nur der Einsatz- und Übungsdienst gehörten zum festen Bestandteil im letzten Jahr, auch Veranstaltungen wie Osterfeuer, Maibaum richten oder auch die Veranstaltungen in der Kita standen auf dem Plan. Auch die Kameradschaft kam in Schönborn nicht zu kurz, so wurden im Juni die Kameraden der tschechischen Partnerfeuerwehr besucht und zusammen mit den Kameraden aus Gruhno ein Kameradschaftsabend durchgeführt. Des Weiteren waren auch die Feuerwehrfrauen sehr aktiv, sie feierten traditionell den internationalen Frauentag, machten einen Ausflug in die Nudelstadt Riesa und unternahmen zahlreiche Fahrradtouren zusammen.

Höhepunkt im Jahr 2015 war wohl die Verabschiedung von Kamerad Horst Gängler als Amtswehrführer. Zahlreiche Kameraden aus dem Amt Elsterland sowie namentliche Gratulanten ließen es sich nicht nehmen Kamerad Horst Gängler in den wohlverdienten Ruhestand zu entlassen. Auch in diesem Jahr steht wieder eine Verabschiedung an. Ordnungsamtmitarbeiter Lothar Belger tritt nach 22 Jahren Dienstzeit den Ruhestand an, er wurde von den Kameraden mit einem Präsentkorb verabschiedet.

Zum Abschluss der Rede bedankte sich Mario Harnisch noch einmal bei den Kameraden für die Einsatzbereitschaft und die geleistete Arbeit. Auch die Gäste sprachen ihre Grußworte an die Kameraden aus, im Anschluss folgten die Beförderungen.

Feuerwehrmannanwärter wurde Oliver Richter, Feuerwehrfrauanwärter wurde Pauline Neumann. Zum Oberfeuerwehrmann wurde Mario Janitz aus Gruhno befördert. Zur Hauptfeuerwehrfrau wurde Marion Lasser aus Gruhno befördert. Zum Löschmeister wurden Thomas Nissen, Frank Lasser und Mike Arlt aus Gruhno befördert.

Zu guter Letzt wurde der förmliche Teil dieser Versammlung durch Mario Harnisch beendet und man ging zu einem kameradschaftlichen Abend über.

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.