Slider

Erneut brennt es im Landkreis Elbe Elster: Löscharbeiten zogen sich bis tief in die Nacht hinein

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster


Gemeinde Plessa. In der Döllinger Straße in Plessa ist am gestrigen Abend eine Strohmiete niedergebrannt. Gegen 20:45 Uhr sind die freiwilligen Feuerwehren aus Plessa und Döllingen alarmiert worden. Da der Feuerschein bereits auf der Anfahrt sichtbar war, alarmierte man umgehend die Wehren aus Kahla, Plessa Süd sowie Hohenleipisch nach. Auf einer Fläche von ca. 300 m² brannten circa 70 Strohballen nieder. Weiterhin griff das Feuer auf eine Fläche von 200 m² Ödland über. Der Einsatzleiter entschied sich dazu, zunächst die Ausbreitung zu verhindern um anschließend die Brandbekämpfung mit Netzmittel einzuleiten. Hierfür mussten zuerst die nötigen Reserven geschaffen werden. Das Feuer auf der Fläche, welches sich auf 200 m² ausbreitete, ist mit 2 C-Rohren zügig unter Kontrolle gebracht und abgelöscht worden. Für die Nachlöscharbeiten verwendete man Netzmittel um ein Wiederaufflammen des Strohs zu verhindern. Die Löscharbeiten zogen sich bis tief in die Nacht hinein. Der Eigentümer übernahm eigenständig die Brandwache. Da der Verdacht einer Brandstiftung besteht, nahm die Polizei zur Brandursache die Ermittlungen auf. Zur Schadenshöhe konnten die Beamten noch keine Auskunft geben. Im Einsatz befanden sich circa 45 Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehren.

previous arrow
next arrow
ArrowArrow
Slider
Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.