Slider

Explosion auf Gelände einer Biogasanlage

Foto: ABM Amt Schradenland

Gröden. Am Freitag, den 27.03.2020, kam es am späten Vormittag in Gröden auf dem Gelände einer Biogasanlage zu einer Explosion. Dabei wurde ein Gebäude schwer beschädigt. Augenzeugenberichten zufolge, war der Knall noch in entfernteren Orten, zum Beispiel Elsterwerda, wahrnehmbar.

Gegen 11:15 Uhr wurden zunächst die Freiwilligen Feuerwehren aus Gröden, Merzdorf, Hirschfeld und Plessa sowie der Amtsbrandmeister des Amtes Schradenland mit dem Stichwort „Hilfeleistung: Gasgeruch/Gasaustritt“ alarmiert. Vor Ort stellte sich schnell heraus, dass es im Maschinenhaus der Biogasanlage zu einer Explosion gekommen war. Die Ursache hierfür ist noch unbekannt und Bestandteil weiterer Ermittlungen. In einer ersten Lageerkundung wurde festgestellt, dass glücklicherweise keine Personen zu Schaden gekommen waren und auch kein Brand ausgebrochen war. Trotzdem wurde der Brandschutz durch die Kameradinnen und Kameraden zweifach sichergestellt. Weiterhin wurde der Einsatzleitwagen (ELW1) der Freiwilligen Feuerwehr Hohenleipisch nachalarmiert, da auf diesem ein Mehrgasmessgerät verlastet ist. Mit diesem und einem Messgerät der Betreiberfirma der Anlage konnte glücklicherweise kein weiterer Gasaustritt festgestellt werden.

Um die Sicherheit in der näheren Umgebung wiederherzustellen, entfernten die angerückten Einsatzkräfte mehrere Blechteile, welche durch die Explosion in umliegende Baumkronen geschleudert wurden.

Gegen 13.30 Uhr konnten die 38 eingesetzten Einsatzkräfte zu ihren Gerätehäusern zurückkehren. (RS/RRS)

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.