Slider

Fahrzeugübergabe im Ortsteil Osteroda

Foto: Feuerwehr Osteroda

Herzberg/Elster. Am 13.05.2017 feierten die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Osteroda mit den Bürgern des Ortsteils die Übergabe ihres ersten Feuerwehrfahrzeuges. Der Schutzpatron der Feuerwehr, der Heilige Sankt Florian, tat sein Bestes und bescherte den Feiernden bestes Wetter. Sie erhielten von der Stadt Herzberg (Elster) einen Mannschaftstransportwagen, Mercedes Benz Vito, der zuvor in der Feuerwehr Herzberg/Elster stationiert war. Die Freiwillige Feuerwehr Osteroda wurde 1936 offiziell gegründet. Natürlich gab es lange vorher schon ein Feuerwehrwesen im Ort. Zur Zeit der Gründung hatten die Kameraden eine Pferdegezogene Handdruckspritze zur Verfügung. In den 50er Jahren gab es eine weitere Verbesserung der Feuerwehrtechnik. Im Jahr 1952 kam eine Motorpumpe auf einem Handwagen hinzu, sodass von nun an mittels Motorkraft das Wasser zum Löschen gefördert werden konnte. Bereits 1954 erhielt die Feuerwehr einen Tragkraftspritzenanhänger in welchem dann alle benötigten Gerätschaften vereint waren. Sauglängen, Schläuche, Strahlrohre und die so wichtige Motorpumpe. Diese Technik hat bis heute, mit einigen Erneuerungen und Modernisierungen, Bestand. Der 13.05.2017 ist für die Freiwillige Feuerwehr Osteroda mit der Übergabe des Fahrzeuges ein durchaus historischer Tag. Die Kameradinnen und Kameraden, um den Ortswehrführer und stellvertretenden Stadtbrandmeister Dirk Laurig, können nun selbständig zu Einsätzen fahren, um so ihrer Bestimmung nach zu „Retten“, „Löschen“, „Bergen“ und „Schützen“. Ein weiterer Vorteil besteht nun in der erlangten Mobilität um an den so wichtigen Schulungen und Ausbildungen teilzunehmen. Die Stationierung ist auch ein Schritt der Stadtverwaltung in die richtige Richtung die Sicherheit in den Ortsteilen zu erhöhen. Nicht unerheblich ist die Steigerung der Attraktivität der Freiwilligen Feuerwehr, denn auch diese, hat mit Nachwuchsproblemen zu kämpfen. Daher geht auch hier der Dank an die Stadtverordnetenversammlung. Mit Bedauern und Respekt nehmen die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Osteroda die Entscheidung des Bürgermeisters, Herrn Michael Oecknigk, zur Kenntnis sich für das Amt des Bürgermeisters von Herzberg/Elster zur nächsten Wahl nicht mehr aufstellen zu lassen.

„Wir haben in ihm einen Befürworter, Förderer und Freund der Freiwilligen Feuerwehr gefunden“, so die Meinung der Kameraden.

Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Osteroda sagen herzlichst Dankeschön.
.
.
.


Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.