Slider

Feuerwehr Historiker und Blaulichtreporter aus Elbe – Elster zu Gast beim „Straße der Retter“ in Königs Wusterhausen (LDS)

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Königs Wusterhausen. Die Polizeidirektion Süd führte am vergangenen Dienstag, den 18.07.2017, in der Polizeiinspektion in Königs Wusterhausen einen „Tag der offenen Tür“ durch. Bei einem strahlenden Sonnenschein verwandelte sich die Köpenicker Straße zu einer „Straße der Retter“. In der Zeit von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr boten u. a. die Polizeiinspektion, die Freiwillige Feuerwehr sowie die Johanniter-Unfall-Hilfe aus dem Regionalverband Südbrandenburg ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Wie sich Autofahrer nach einem Unfall aus ihrem Fahrzeug befreien können, zeigten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Beratungsstelle am Überschlagsimulator. Auch der bekannte Feuerwehr -Historiker aus dem Landkreis Elbe –Elster, Horst Däumichen, war an diesem Tag mit einer kleinen Auswahl an Feuerwehrhistorik zur Ausstellung und Präsentation vor Ort. Einen ausführlichen Rundgang und ein Blick hinter den Kulissen der Hauptamtlichen Feuerwehrwache, erhielten die Mitglieder des „Blaulichtreport Elbe -Elster“. Zahlreiche Fachgespräche mit Kameradinnen und Kameraden sowie Beamte der Bundes -und Landespolizei konnten geführt werden. Auch ein Wasserwerfer der Bereitschaftspolizei, welcher sich in Hamburg bei dem G20-Gipfel im Einsatz befand, konnte besichtigt werden.

An dieser Stelle möchte sich das Team von „Blaulichtreport Elbe -Elster“ bei der Polizeidirektion Süd recht herzlich für die Einladung bedanken. Weiterhin möchten wir uns bei den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Königs Wusterhausen für die nette Gastfreundlichkeit bedanken. (SV)

 

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.