Slider

Feuerwehreinsatz nach Arbeitsunfall: 52-Jährige Person verletzt

Foto: Feuerwehr Staupitz

Amt Plessa. Am heutigen Mittwochvormittag, den 09.08.2017, ereignete sich auf der Brückenbaustelle über die Bahnlinie Elsterwerda – Berlin im Bereich der Landstraße 62 zwischen Hohenleipisch und Gorden ein Arbeitsunfall. Hierbei wurde eine Person verletzt und musste, nach erfolgter Erstversorgung vor Ort, mit dem Rettungshubschrauber Christoph 33 aus Senftenberg in eine Spezialklinik transportiert werden. Der Rettungshubschrauber konnte direkt an der Baustelle, unweit vom Unglücksort entfernt, landen. Zur Rettung der verunglückten Person und Unterstützung des Rettungsdienst, am schlecht zugänglichem Unfallort, wurden die Feuerwehren aus Elsterwerda, Hohenleipisch, Staupitz und Plessa von der Leitstelle Lausitz nach Alarm- und Ausrückeordnung alarmiert. Die Freiwillige Feuerwehr Plessa konnte bereits auf der Anfahrt zum Einsatzort den Einsatzauftrag abbrechen. Nach Angaben der Polizei, wurde bei diesem Einsatz ein 52-Jähriger Bauarbeiter durch ein Metallteil am Kopf verletzt.

„Mit dem Stichwort Technische Menschenrettung sind wir von der Leitstelle Lausitz alarmiert worden. Vor Ort mussten wir bei der Rettung der Person den Rettungsdienst des Landkreis Elbe – Elster unterstützen. Die hervorragende Zusammenarbeit der Einsatzkräfte sowie des Kranführers und deren Kollegen, führte schnell zum Erfolg und der Verunfallte konnte in eine Spezialklinik geflogen werden.“ teilte der stellv. Amtsbrandmeister Günter Hermann gegenüber Blaulichtreport Elbe – Elster mit.

Das Team von „Blaulichtreport Elbe – Elster“ bedankt sich bei den Einsatzkräften für die gute Zusammenarbeit. Der verletzten Person wünschen wir sowie die Kameradinnen und Kameraden alles erdenklich gute und eine schnelle Genesung.


Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.