Slider

Feuerwehren bei Waldbrände in Herzberg & Plessa gefordert

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Landkreis Elbe – Elster. Erneut beschäftigte ein Waldbrand die Feuerwehren des Landkreises Elbe – Elster. Gegen 14:30 Uhr schrillten am heutigen Mittwoch in Herzberg (Elster), Züllsdorf sowie Mahdel die Sirenen. Mit dem Einsatzstichwort „Brandeinsatz: Waldbrand Groß / Waldbrandschwerpunkt“ alarmierte die Leitstelle Lausitz die Kameradinnen und Kameraden.Durch einen Hinweisgeber wurde ein Entstehungsbrand mit einer Größe von 3 x 4 Meter an der Bundesstraße 87 Richtung Fermerswalde gemeldet. Aufgrund der Trockenheit und mehreren Windboen breitete sich der Waldbrand, bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte, in nur kürzester Zeit auf Rund 100 m² aus. Durch einen schnellen Löschangriff der Herzberger Wehr, welcher mit zwei C-Strahlrohren durchgeführt worden ist, konnte eine weitere Ausbreitung in den Wald hinein verhindert werden. Die Ortsfeuerwehr Beyern aus Falkenberg unterstützte die Kameradinnen und Kameraden bei den Löscharbeiten, welche gegen 16:00 Uhr abgeschlossen wurden.

Erst am gestrigen Dienstag, gegen 16:00 Uhr, wurden die Feuerwehren aus Hohenleipisch, Plessa, Dreska, Gorden, Staupitz sowie Kraupa mit dem selben Einsatzstichwort alarmiert. Nahe der ehemaligen Kiesgrube stand etwa ein Hektar Waldfläche in Flammen. Bis 19:00 Uhr dauerte der Löscheinsatz an, eine Gefährdung von Gebäuden oder Personen war durch die Feuerwehren verhindert worden, teilte die Polizeidirektion Süd mit. Zur Höhe der Sachschäden ist bislang nichts bekannt. Da bis jetzt zur Brandursache keine Informationen vorliegen, hat die Kriminalpolizei ihre Ermittlungen dazu aufgenommen, hieß es weiterhin.

 

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.