Slider

Feuerwehren im Dauereinsatz – Einsatzzahl weiterhin steigend

BaumschadenElbe Elster. Ein heftiges Gewitter mit schweren Sturmböen ist am Dienstagabend über den Landkreis Elbe Elster hinweg gezogen. Über mehrere Stunden waren die Feuerwehren im Dauereinsatz.

Ein heftiges Gewitter mit schweren Sturmböen ist am Dienstagabend über den Landkreis Elbe Elster hinweg gezogen. Über mehrere Stunden waren die Feuerwehren im Dauereinsatz. In Herzberg und Finsterwalde mussten die Kameraden in den Abendstunden bis zu 30 Einsätze absolvieren. Zum aktuellen Zeitpunkt sind weiterhin Kameraden im Einsatz, um Sturmschäden zu beseitigen. Die Tendenz der Einsatzzahl ist aktuell steigend. Immer wieder kommen neue Einsätze wie z. B. „Ast droht von Baum zu fallen“ oder „Baum droht umzustürzen“ dazu.

Im Landkreis Elbe Elster wird mit rund 190 Einsätzen in den Abendstunden von Dienstag gerechnet. Der Schwerpunkt lag besonders in den Bereichen Doberlug – Kirchhain, Finsterwalde, Massen, Falkenberg, Uebigau – Wahrenbrück und Herzberg/Elster.

Von einem Ast auf Straße über Baum auf Straße, bis hin zu einem Verkehrsunfall war für die Feuerwehren alles dabei. In Finsterwalde musste die Feuerwehr sogar zu einem Einsatz ausrücken, wo ein Baum auf ein Wohnblock kippte. Mehrere Bundesstraßen mussten im Landkreis kurzzeitig gesperrt werden. In Kirchhain und Finsterwalde kam es zudem für mehrere Minuten zu einer Unterbrechung der Stromversorgung. Es kann noch mehrere Tage dauern, bis wirklich alle Sturmschäden beseitigt wurden.

Ein großes Dankeschön geht an allen Einsatzkräften, die für unsere Sicherheit ehrenamtlich im Einsatz waren.

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.