Slider

Feuerwehren in Bad Liebenwerda nach Brand in einem Schulgebäude im Großeinsatz

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Bad Liebenwerda. Wie die Polizei mitteilte, wurden am Dienstag gegen 13:30 Uhr die Einsatzkräfte in die Oberschule an der Heinrich-Heine-Straße gerufen. Die Feuerwehr rechnete bereits auf der Anfahrt mit der schlimmsten Situation. Eine Übung konnte schnell ausgeschlossen werden. Vor Ort kam es im Erdgeschoss zu einer Rauch- und Rußentwicklung aus einer Schülertoilette. Das gesamte Schulgebäude, in dem sich zum Zeitpunkt des Brandes vier Schulklassen befanden, wurde evakuiert und der Schulbetrieb für den Tag eingestellt. Die Feuerwehr konnte das Feuer, welches durch einen brennenden Plastikmülleimers entstand, schnell löschen. Nach den ersten Erkenntnissen wurde der Mülleimer auf der Schülertoilette vorsätzlich in Brand gesetzt. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zur genauen Brandursache auf. Laut der Leitstelle Lausitz befanden sich die Feuerwehren aus Bad Liebenwerda, Theisa, Zeischa, Lausitz sowie der Kreisbrandmeister im Einsatz. Weiterhin wurde der Rettungsdienst des Landkreis Elbe – Elster mit einem Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug sowie der Organisatorische Leiter alarmiert. Verletzt wurde zum Glück niemand.


Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.