Slider

Feuerwehrleute aus Elbe Elster am Limit

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Landkreis Elbe – Elster. Feuerwehrsirenen und Alarme zählen aktuell zum Alltag der Menschen in unserer Region. Erst am vergangenen Wochenende mussten die Kameradinnen und Kameraden von Freitag bis Sonntag zu 40 Einsätzen ausrücken. Am gestrigen Mittwoch, den 08.08.2018, alarmierte die Leitstelle Lausitz die Feuerwehren aus dem Landkreis zu rund 20 Einsätzen. Die hohe Einsatzzahl kommt am gestrigen Mittwoch nicht nur durch Wald- und Flächenbränden zustande, sondern auch durch ein kurzes Unwetter welches über den südlichen Landkreis hinweg zog. Gegen 13:30 Uhr sind die Feuerwehren aus Plessa zu einem Bahndamm- und Ödlandbrand alarmiert worden. Wie der stellv. Amtsbrandmeister mitteilte, brannte es auf einer Fläche von rund 700 m². Hierbei kam es während der Löscharbeiten zu einigen Windböen, welche dafür sorgten, dass sich das Feuer schlagartig ausbreitete. Dies konnte allerdings durch das schnelle Handeln der Einsatzkräfte eingedämmt werden. Durch den stätig drehenden Wind musste u. a. auch ein Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung vorgehen. Im Einsatz befanden sich circa 25 Kameradinnen sowie Kameraden. Gegen 17:30 Uhr konnte der Einsatz abgeschlossen werden. Erneut zu einem Kleinbrand kam es gegen 14:15 Uhr in Thalberg bei Bad Liebenwerda. Auch hier kam es vor Ort zu einem Flächenbrand, welcher mit 3 C-Rohren bekämpft werden konnte. Nur wenige Sekunden später in der gleichen Stunde, ertönten in Doberlug – Kirchhain die Sirenen. Die Einsatzkräfte sind gegen 14:16 Uhr mit dem Einsatzstichwort „Brandeinsatz: Waldbrand Groß/Waldbrandschwerpunkt“ alarmiert worden (eine ausführliche Berichterstattung folgt). Auch in Herzberg/Elster kam es nur eine Stunde später gegen 15:16 Uhr zu einem Brandausbruch an der Bundesstraße 87. Das Feuer konnte mit dem Schnellangriff gelöscht werden. Die Polizei vermutet hierbei eine achtlos weggeworfene Zigarette als Brandursache. Gegen 18:00 Uhr alarmierte die Leitstelle Lausitz die Einsatzkräfte aus Finsterwalde mit dem Einsatzstichwort „Brandeinsatz: Gebäudebrand Groß“. Vor Ort konnte zum Glück nur ein brennender Müllcontainer festgestellt werden. Als andere Wehren im Landkreis ständig zu Flächen- und Waldbränden ausrücken mussten, hatten die Feuerwehr im Süden des Landkreises einige Hilfeleistungen aufgrund von einem kurzen Unwetter abzuarbeiten. So kam es z. B. in Elsterwerda in nur kürzester Zeit zu insgesamt fünf Einsätzen. Auf der B169 zwischen Elsterwerda Richtung Kahla musste die Straße gesperrt werden, da auf dieser ein Baum kippte. Weiterhin musste die Unterführung in Elsterwerda ausgepumpt werden sowie weitere Sturmschäden an Bäumen beseitigt werden.

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.