Slider

Flächenbrand bei Mühlberg – Aktuell höchste Waldbrandgefahrenstufe ausgerufen

Foto: Feuerwehr Mühlberg

Mühlberg. Aufgrund der anhaltenden Trockenheit in den vergangenen Tagen kam es im Ortsteil Brottewitz zu einem größeren Flächenbrand. Gegen 13:30 Uhr sind die Freiwilligen Feuerwehren am gestrigen Mittwochnachmittag von der Leitstelle Lausitz alarmiert worden. Bereits auf der Anfahrt war eine dunkle und starke Rauchentwicklung sichtbar. Schnell entschied sich der Einsatzleiter dazu, weitere Kräfte aus Neuburxdorf sowie Bad Liebenwerda mit ihren Tanklöschfahrzeugen (TLF) alarmieren zu lassen. Im späteren Einsatzverlauf bewährte sich diese Entscheidung, denn gerade noch rechtzeitig konnte das Übergreifen auf ein angrenzendes Waldstück verhindert werden. Das Feuer war während der laufenden Erntearbeiten ausgebrochen. Insgesamt brannte eine Fläche von ca. 15 Hektar. Über einen Pendelverkehr mit mehreren Löschfahrzeugen, konnte eine Wasserversorgung aufrecht erhalten werden. Im späteren Verlauf stellte die Landwirtschaft ein Wasserfass mit ca. 10.000 Liter Fassungsvermögen zur Verfügung. Dieses versorgte sodann die Einsatzfahrzeuge mit Löschwasser. „Insgesamt waren 30 Kameradinnen und Kameraden im Einsatz.“ teilte Einsatzleiter Georg Franke mit. Für die Löscharbeiten sind insgesamt 6 C-Schläuche sowie 3 B-Schläuche verwendet worden. Mit mehreren Trupps konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Gegen 16:30 Uhr konnte der Einsatzauftrag abgeschlossen werden.

 Achtung: Aktuell besteht im Landkreis Elbe – Elster die Waldbrandgefahrenstufe 5

  • Entzünden Sie keine Feuer und Grillen Sie nicht im Wald oder in Waldnähe.
  • Halten Sie sich an das Rauchverbot, das im Wald bis zum 31. Oktober gilt.
  • Parken Sie Ihr Auto nicht über trockenem Gras.
  • Werfen Sie keine Zigarettenkippen aus dem Auto.

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.