Slider

Gartenlaube zu nächtlicher Stunde abgebrannt

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster (ML)

Finsterwalde. Am vergangenen Samstag alarmierte die Leitstelle Lausitz die vier Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr Finsterwalde mit dem Einsatzstichwort „Brandeinsatz: Gebäudebrand Groß“. Gegen 23:40 Uhr ging der Alarm bei den Kameradinnen und Kameraden ein. Im Gartenweg zum Westplatz brannte aus noch bislang unbekannter Ursache in der Gartensparte eine Holzlaube. Die Brandbekämpfung wurde unter umluftunabhängigen Atemschutz durchgeführt. Weiterhin musste eine Wasserversorgung über eine lange Wegstrecke errichtet werden. Das Feuer griff noch vor dem Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehren auf ein Strommast über. Die Leitung wurde durch die Stadtwerke Finsterwalde stromlos geschaltet, sodass der Mast anschließend durch die Einsatzkräfte abgelöscht werden konnte. Um eine weitere Ausbreitung des Feuers zu verhindern wurdendie angrenzenden Gebäude kontrolliert. An der Laube selbst musste das Dach entfernt werden, um mit Hilfe einer Wärmebildkamera weitere Glutnester zu finden. Der Rettungsdienst des Landkreis Elbe – Elster, welcher zur Absicherung der eigenen Kameradinnen und Kameraden vor Ort war, konnte die Einsatzstelle zügig wieder verlassen. Wie der Einsatzleiter, Marcel Kupillas, mitteilte fand vor Ort eine sehr gute Einweisung der Hinweisgeber bzw. Bürginnen und Bürger statt. Weiterhin teilte dieser mit, dass es bereits der 3. Einsatz für den neu beschafften ELW1 des Landkreis Elbe – Elster war. Im Einsatz habe er sich mal wieder bewährt und diente als sehr gutes Führungsmittel. Im Einsatz befanden sich 38 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Finsterwalde Mitte, Finsterwalde Süd, Pechhütte sowie Sorno mit insgesamt 8 Einsatzfahrzeugen. Gegen 03:00 Uhr konnten die ehrenamtlichen Feuerwehrleute die Einsatzstelle verlassen und zum Gerätehaus zurückkehren. (SV / RS)

 

 

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.

Newsletter abonnieren:
Newsletter abonnieren und auf dem neuesten Stand bleiben.