Slider

Gebäudebrand fordert Großaufgebot von Feuerwehren, eine Person im Gebäude vermisst

12923288_879419282180350_5073055446592342797_n

Foto: Blaulichtreport Elbe Elster

.

Doberlug – Kirchhain. Zu einem schweren Brand kam es am 07.04.2016 in der Herzberger Straße in Doberlug Kirchhain. Gegen 11:30 Uhr alarmierte die Leitstelle Lausitz die Kameradinnen und Kameraden, den Rettungsdienst des Landkreises Elbe Elster sowie die Polizei mit dem Stichwort „B Gebäude groß“..

.

.

Als die Wehren und Rettungskräfte am Einsatzort eintrafen, hatte sich der Brand schon stark ausgebreitet. Es brannte ein zu Wohnzwecken umgebautes Nebengebäude in zweiter Reihe. Aufgrund der kritischen Lage vor Ort, wurde der Kreisbrandmeister S. Ludewig sowie die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Buchhain, Finsterwalde, Werenzhain, Schönborn sowie aus Nexdorf hinzugezogen. Mehrere Angriffstrupps mussten unter schweren Atemschutz vorgehen um den Brand zu bekämpfen. Der Leitstelle Lausitz war bekannt, dass sich noch eine Person im Gebäude befand. Diese wurde von der Freiwilligen Feuerwehr schnell gefunden und an den Rettungsdienst übergeben. Des Weiteren kam das Hubrettungsfahrzeug aus Finsterwalde für den Außenangriff zum Einsatz. Bei den Nachlöscharbeiten erschwerte die verschachtelte Bauweise das Lokalisieren einiger Brandnester, so dass die Wärmebildkamera der Freiwilligen Feuerwehr Schönborn zum Einsatz kam. Da es während des Brandes zu einer starken Rauchentwicklung kam, informierte die Polizei durch Lautsprecherdurchsagen angrenzende Straßenzüge auf das geschlossen Halten von Fenster und Türen. Die Ablösung des Regelrettungsdienstes vor Ort, übernahmen die Einsatzkräfte des DRK Katastrophenschutz aus Doberlug -Kirchhain. Mit einem Krankentransportwagen fuhren diese zur Absicherung der Einsatzkräfte zum Einsatzort. Der Einsatz dauerte bis in den frühen Abendstunden an, die Brandursache war zu Redaktionsschluss noch nicht bekannt.

„Aufgrund der Uhrzeit war ein sehr hoher Kräftebedarf notwendig. Auch im Namen von Stadtbrandmeister Kamerad Riemer möchte ich mich bei allen Einsatzkräften für die vorbildliche und professionelle Zusammenarbeit bedanken.“, so stellv. Stadtbrandmeister R. Wunderlich.

Insgesamt waren 45 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei und DRK Katastrophenschutz aus Doberlug – Kirchhain im Einsatz.

xxxx

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.