Slider

Gefahrguteinsatz in Frankena bei Doberlug – Kirchhain

Foto: Blaulichtreport Elbe - Elster

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

 

Doberlug – Kirchhain. Am 04.04.2016 kam es  im Ortsteil Frankena zu einem Gefahrguteinsatz. Gegen 09:20 Uhr wurden die Feuerwehren Doberlug Kirchhain, Frankena, Werenzhain, Mühlberg sowie der Kreisbrandmeister von der Leitstelle Lausitz mit dem Stichwort „H-Gefahrgut Klein“ alarmiert.

.

.

Als die Einsatzkräfte am Einsatzort eintrafen, führte der Einsatzleiter vor Ort umgehend eine Lageerkundung durch. Es stellte sich heraus, dass beim umpumpen eines LKW`s mit Dieseltank Kraftstoffe ausgetreten sind. Trotz sofortiges Handeln des Fahrers, sind ca. 1000 Liter Diesel ausgetreten und in einen nahe gelegenen Bach gelaufen. Als die Feuerwehr eintraf, war die Flüssigkeit aufgrund der starken Strömung bereits auf einer Länge von 1500 Meter verbreitet. Nach Eintreffen der Feuerwehr Mühlberg mit dem Gerätewagen Gefahrgut, setzte die Feuerwehr umgehend fünf Ölsperren, um eine weitere Ausbreitung in die „Kleine Elster“ zu verhindern. Die Flüssigkeit auf dem Gewässer wurde mit Bindemittel abgebunden und von einer Spezialfirma entsorgt.

„Durch das schnelle Eintreffen und zügige Handeln der Kameraden, konnten wir schlimmeres verhindern.“, so Einsatzleiter R. Wunderlich.

Im Einsatz befanden sich insgesamt 35 Einsatzkräfte der Polizei, Feuerwehr Doberlug – Kirchhain, Feuerwehr Frankena, Feuerwehr Werenzhain, Feuerwehr Mühlberg, Feuerwehr Schönborn, Kreisbrandmeister sowie stellvertretender Kreisbrandmeister. Der Einsatz dauerte bis in den frühen Nachmittagsstunden an.

Ein Dankeschön gilt allen Einsatzkräften für die gute Zusammenarbeit. 

In Trauer
In Trauer

Wir trauern um die zwei verstorbenen Kameraden, welche am 05.09.2017 bei einem Einsatz auf der A2 ihr Leben verloren.

Newsletter abonnieren:
Newsletter abonnieren und auf dem neuesten Stand bleiben.