Slider

Gefahrstoffeinheit trainiert unter Chemikalienschutzanzug

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Herzberg/Elster. Am 10.06.2017 wurde im Feuerwehrtechnischen Zentrum des Landkreises Elbe-Elster im Rahmen der jährlichen Ausbildung der Gefahrstoffeinheit eine Fortbildung für Chemikalienschutzanzugträger durchgeführt. Unter der Leitung der Ausbilder A. Selig und M. Bauer wurden zunächst noch einmal die taktischen Grundlagen im Einsatz wiederholt. Anschließend wurden die Teilnehmer beim sogenannten Gewöhnungstragen mit dem Chemikalienschutzanzug wieder vertraut gemacht. Ein Chemikalienschutzanzug (CSA) ist eine spezielle persönliche Schutzausrüstung, die den Träger komplett flüssigkeits- und gasdicht von seiner Umwelt isoliert, so dass er in radiologisch, chemisch oder biologisch kontaminierter Umgebung arbeiten kann. Somit kommen diese Spezialanzüge immer bei Gefahrgutunfällen zum Einsatz. Zur Atemluftversorgung trägt der CSA-Träger einen umluftunabhängigen Pressluftatmer auf dem Rücken. Die Aufgabe der Teilnehmer bestand zunächst darin eine unbekannte Flüssigkeit in einem Kanister zu bestimmen. Hierfür wird die sogenannte Prüfröhrchenmessung angewendet, mit der verschiedenste Chemikalien bestimmt werden können. In diesem Fall handelte es sich um Benzin. Die zweite Aufgabe bestand darin eine Leckage an einem Kessel abzudichten. Hierfür stand der Gerätewagen Gefahrgut, welcher über eine umfangreiche Beladung für solche Einsatzlagen verfügt, bereit. Der Tag wurde mit einer Nachbesprechung und einer kleinen Stärkung beendet. Insgesamt nahmen 17 Kameraden aus Elsterwerda, Rückersdorf, Ahlsdorf und Finsterwalde teil. Das Team von Blaulichtreport Elbe-Elster bedankt sich für die gute Zusammenarbeit.


Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.