Slider

Gemeldete Gebäudebrände gingen glimpflich aus

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Doberlug – Kirchhain. Am Donnerstag, den 29.11.2018, wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Kirchhain, Werenzhain und Doberlug mit dem Stichwort „Brand Gebäude groß“ gegen 15:30 Uhr alarmiert. Ebensfalls auf den Weg machten sich mehrere Einheiten des Rettungsdienstes des Landkreises Elbe – Elster sowie der Polizeidirektion Süd. Bereits auf der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung sichtbar, sodass zunächst von einem Zimmer- oder Wohnungsbrand ausgegangen wurde. Nach Eintreffen stellte der erste Angriffstrupp relativ schnell fest, dass sich lediglich ein auf dem angeschalteten Herd abgelegter Gegenstand entzündet hatte. Eine Brandausbreitung auf die Küche, und somit weiterer Sachschaden, konnte durch das schnelle Eingreifen erfolgreich verhindert werden. Die Wohnungseigentümer bedanken sich hierfür bei die Kameraden und Kameradinnen recht herzlich. Die Polizei nahm die Ermittlungen einer fahrlässigen Brandstiftung auf. Am Samstag, den 01.12.2018, gegen 16:04 Uhr wurde für die Wehren aus Doberlug, Kirchhain und Werenzhain erneut Alarm ausgelöst. Erneut mit dem Einsatzstichwort „Brand Gebäude groß“. Diesmal brannte es auf einem Firmengelände. Ein IBC, also ein Kunststofftank in Größe einer Europalette, war aus bislang ungeklärter Ursache in Flammen aufgegangen. Durch den schnellen Einsatz eines Angriffstrupps unter umluftunabhängigem Atemschutz konnte dieser Brand schnell eliminiert werden, sodass bereits nach ca. 15 Minuten der Leitstelle „Feuer aus“ mitgeteilt werden konnte.

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.