Slider

Großeinsatz in Plessa – Polizei bittet um Hinweise

13461060_1732200910392514_1586087340_o

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Plessa. Am 14.06.2016 wurde die Rettungshundestaffel Finsterwalde von der Polizei gegen 14:00 Uhr nach Plessa alarmiert. Hier galt es, eine Person zu suchen, welche bereits seit mehrere Stunden vermisst wurde. Umgehend machte sich die Rettungshundestaffel Finsterwalde auf den Weg um schnellstmöglich mit der Suche beginnen zu können. Aufgrund des unwegsamen Geländes, wurde die Rettungshundestaffel aus Bad Liebenwerda und Riesa nachalarmiert. Insgesamt befanden sich 8 Hunde im Einsatz, darunter 6 Flächenhunde und zwei Mantrailer. Auch der erst seit kurzem ausgebildete Mantrailer „Faya“ aus Finsterwalde, den ersten Einsatz absolvierte dieser Hund ohne Probleme, aber leider ohne Erfolg. Auch die Polizei befindet sich mit mehreren Beamten im Einsatz.

2016-04-17 (4) (900x602)

Foto: Rettungshundestaffel Finsterwalde

 

Update 16.06.2016: Polizei bittet Bevölkerung um Mithilfe

Seit Montag, 13. Juni 2016, wird eine 49-jährige Frau aus Plessa gesucht. Es handelt sich dabei um Tatjana Klee, die am Montag gegen 07:45 Uhr ihr Wohnanschrift im Steinweg in unbekannte Richtung verließ und seither das letzte Mal gegen 09:00 Uhr zu Fuß in der Finsterwalder Straße von Plessa an der Ecke zum Laasemühlenring gesehen wurde. Sie trug einen Einkaufsbeutel bei sich und lief in Richtung Deliusstraße.

Die Vermisste leidet unter einer fast gänzlichen Gehörlosigkeit, ist etwa 174 Zentimeter groß, ihr scheinbares Alter beträgt zwischen 45 und 50 Jahren, sie hat eine „normale“ Figur, dunkelblonde kurze Haare mit roten Strähnen im Stirnbereich. Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens trug sie vermutlich eine schwarze Dreiviertel-Hose, sowie eine blaue Strickjacke. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise zum Verschwinden der Frau bzw. zum möglichen Aufenthaltsort von Tatjana Klee. Diese können an die zuständige Polizeidienststelle in Finsterwalde unter der Telefonnummer: 03531-7810 oder an die Internetwache unter www.internetwache.brandenburg.de gegeben werden.

DAS

 

Quelle: Polizeidirektion Süd
Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.