Slider

Großeinsatz in Uebigau – 75 Kameraden mehrere Stunden lang im Einsatz

Foto: S. Ludewig

Foto: S. Ludewig

Uebigau. Aus bisher ungeklärter Ursache kam es in der Nacht des 29.10. im Stadtteil Übigau zum Brand im ausgebauten Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses in einem sanierten Altbau in unmittelbarer Nähe des Marktplatzes.

Aus bisher ungeklärter Ursache kam es in der Nacht des 29.10. im Stadtteil Uebigau zum Brand im ausgebauten Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses, in einem sanierten Altbau, in unmittelbarer Nähe des Marktplatzes. Die Wehren wurden nach Alarmstichwort „Brand Gebäude groß“ alarmiert. Bei Ankunft stand das Dachgeschoss in Vollbrand, ein umfassender Löschangriff und die Evakuierung sowie der Schutz der umliegenden Gebäude wurde vorgetragen. Die Brandbekämpfung erwies sich auf Grund der Bebauung und des Gebäudeaufbaus als schwierig. Neben den Wehren der Stadt Uebigau – Wahrenbrück kamen auch zwei Hubrettungsgeräte aus Herzberg und Bad Liebenwerda zum Einsatz. Für eine Person im ausgebauten Dachgeschoss kam jede Hilfe zu spät. Rund 75 Kameradinnen und Kameraden aus allen Ortsteilen waren am Einsatz beteiligt. Die Nachlöscharbeiten und Sicherung des Gebäudes zog sich noch bis in die späten Nachmittagsstunden hinein.

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.

Newsletter abonnieren:
Newsletter abonnieren und auf dem neuesten Stand bleiben.