Hohes Einsatzaufkommen am vergangenen Wochenende

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster (SV)

Verbandsgemeinde Liebenwerda. Die Freiwillige Feuerwehr der Ortsgemeinde Falkenberg (Verbandsgemeinde Liebenwerda) hatte in den letzten drei Tagen alle Hände voll zu tun. Seit Jahresbeginn mussten insgesamt schon sieben Einsätze abgearbeitet werden.
Am vergangenen Freitag ging es gegen 03:33 Uhr zu einem gemeldeten Gebäudebrand. Nach einer ersten Lageerkundung durch den Einsatzleiter, Ronny Neupert, konnte das Stichwort auf „Brandeinsatz: Schornsteinbrand“ herabgestuft werden. Die ebenfalls alarmierten Einsatzkräfte aus Herzberg rollten mit ihrer Drehleiter mit Rettungskorb (DLK 23/12) trotzdem die Einsatzstelle an, denn diese wurde für die Brandbekämpfung benötigt, wie der Einsatzleiter gegenüber Blaulichtreport Elbe- Elster mitteilte. Auch die weiteren Ortswehren aus Rehfeld, Beyern, Großrössen und Kölsa befanden sich in Bereitstellung um bei Bedarf schnell in das Geschehen eingreifen zu können.

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster (SV)

Nur einen Tag später, am Samstag gegen 13:45 Uhr, waren die Kameradinnen und Kameraden erneut gefordert. Es galt insgesamt drei Öl- bzw. Dieselspuren im Raum Falkenberg abzustumpfen. Diese führten von Uebigau nach Falkenberg, von Falkenberg nach Schmerkendorf sowie von Falkenberg nach Kleinrössen. Lediglich in einem Fall konnte die Polizei bisher einen Verursacher ermitteln. Alle drei Straßenverunreinigungen wurden nahezu zeitgleich entdeckt, hatten aber nichts miteinander zu tun. Im Einsatz befanden sich hier die Ortswehren aus Falkenberg, Schmerkendorf, Beyern, Großrössen sowie Uebigau und Beiersdorf. Gegen 16:30 Uhr konnten die Einsatzmaßnahmen beendet werden.

Am Sonntagmorgen, gegen 04:48 Uhr, schrillten die digitalen Meldeempfänger der Kameradinnen und Kameraden aus Falkenberg erneut. Eine Zeugin bemerkte in der Liebenwerdaer Straße, als sie sich auf den Weg zur Arbeit befand, einen brennenden PKW. Die herbeigerufene Feuerwehr konnte den ausgebrannten PKW Opel Astra vollständig ablöschen. Personen kamen nicht zu Schaden. „Da von einer Brandstiftung auszugehen ist, wurde der PKW zum Zwecke der kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellt.“ teilte Polizeihauptkommissar Eichel von der Polizeidirektion Süd mit. (SV)

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.