Slider

Intensive und interessante Ausbildung in Frankfurt am Main

14805474_371136446610648_1174042059_n

Foto: Kreisbrandmeister (S. Ludewig)

Herzberg/Elster. In der letzten Novemberwoche absolvierten Führungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr Herzberg und Finsterwalde, sowie des Landkreises Elbe Elster eine Schulung in der Region Frankfurt/Main, bei der Firma Fireboard. Die Firma ist Entwickler der Führungssoftware für den Führungsstab des Landkreises und die örtlichen Einsatzleitungen. Extra für solche Weiterbildungen richtete die Firma ein eigenes Schulungszentrum im Hauptsitz Rodgau ein, in Berlin Stahnsdorf ist ein weiteres Bildungszentrum im Aufbau. Die Entwickler der Software kommen allesamt aus Feuerwehren und setzten die Erfahrungen aus Einsätzen flexibel und schnell in der Software um. Nichts ist statisch. Alle Hinweise aus der Praxis werden aufgenommen, bewertet und zeitnah eingepflegt. Genau dass, ist das Erfolgsrezept der familiär geprägten Firma. Intensive Gespräche zur Konfiguration und die Schulung des Einsatzleitwagenpersonals dauerten bis in die Abendstunden. Aber nicht nur die Schulung von Arbeitshinweisen und Tipps stand auf dem Plan, so war es möglich den Hauptstützpunkt der Feuerwehr Rodgau zu besichtigen. Das Feuerwehrgerätehaus wurde erst vor ein paar Jahren eingeweiht und stellt ein Novum an Funktionalität und Ausstattung dar. Natürlich ging es dabei um die Anwendung der Software und die praktische Umsetzung der Hardware im Einsatzleitwagen der Freiwilligen Feuerwehr Rodgau. Auch die Fahrzeuge der Wehr brachten so manchen Aha – Effekt und Ausstattungstipp bei den Führungskräften. Fünf hauptamtliche Gerätewarte sorgen für die Überprüfung von Atemschutz, Schlauchmaterial und Gerätschaften und sichern den ersten Abmarsch ab. Die Besichtigung des Frankfurter Feuerwehr und Rettungstrainings Zentrum (FRZC) war ein weiteres Highlight. Eine über 1000 m² große Übungshalle mit Nachbauten verschiedener, für Frankfurt am Main typische, Gebäude sind hier untergebacht. Umfangreiche Ausbildungsstationen, wie Untergrundbahn, Baukran, technische Hilfeleistung und Gefahrgutstrecke sowie Ausbildungsflächen für u.a. die Motorkettensägenausbildung runden das Ganze ab. Rund 30 feste Angestellte sichern hier die zentrale Ausbildung der Berufsfeuerwehr Frankfurt. Das Angebotsspektrum reicht von der Realbrandausbildung, über die Technische Hilfeleistung, Brandbekämpfung an Bahnanlagen, Fahrschulausbildung, die Höhenrettung bishin zu Rettungsmedizin und Notfallrettung als Ausbildungsakademie. Erst 2015 wurde eine holzbefeuerte Ausbildungsanlage in Betrieb genommen. Knapp 10 Container wurde dazu in einer gesonderten Halle mit Rauchgasreinigungsanlage und viel Know-How verbaut. Alles in allem waren es sehr intensive und in Erinnerung bleibende Stunden, so der einhellige Tenor der Teilnehmer.

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.

Newsletter abonnieren:
Newsletter abonnieren und auf dem neuesten Stand bleiben.