Slider

Rund 80 Einsatzkräfte bei Kellerbrand im Einsatz

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Bad Liebenwerda. Am Samstag, den 02.02.2019, kam es in Prieschka, einem Ortsteil der Stadt Bad Liebenwerda, zu einem ausgedehnten Kellerbrand. Gegen 14:00 Uhr wurden die ersten Einsatzkräfte alarmiert. Es kamen die Wehren aus Bad Liebenwerda, Prieschka, Zeischa, Neuburxdorf, Kröbeln, Thalberg, Oschätzchen und Theisa, insgesamt 80 Feuerwehrkräfte mit zwölf Fahrzeugen. Weiterhin vor Ort waren Landespolizei und der Rettungsdienst des Landkreises Elbe – Elster. Es brannte in mehreren Räumen im Keller. Das darüber gelegene Einfamilienhaus konnte durch die Kameradinnen und Kameraden gehalten werden, ist jedoch vorerst nicht bewohnbar, da die Versorgungsleitungen im Keller stark beschädigt wurden. Weiterhin ist eine anliegende Garage in Mitleidenschaft gezogen worden. Das Ehepaar, welches das Gebäude bewohnt, wurde durch den Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Mit bis zu drei Trupps gleichzeitig waren Atemschutzgeräteträger im Gebäude tätig, um die Flammen zu bezwingen und Glutnester ausfindig zu machen. Wertvolle Hilfe hierbei leistete eine Wärmebildkamera, wie Einsatzleiter Mathias Bauer gegenüber Blaulichtreport Elbe – Elster mitteilte. Der Einsatz dauerte ungefähr zwei Stunden zuzüglich der Zeit, welche die Kameradinnen und Kameraden benötigten um die Fahrzeuge wieder einsatzbereit zu machen. Zur Ermittlung der Brandursache wurden Brandursachenermittler der Kriminalpolizei hinzugezogen.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider
Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.