Slider

Kriminaltechniker des Tatortdienst sichern Spuren nach Brand auf Kompostieranlage

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster (Symbolbild)

Sonnewalde. Mit dem Einsatzstichwort „Brand Gebäude Groß“ sind die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Breitenau, Goßmar, Großbahren sowie der Stadtwehrführer und Kreisbrandmeister von der Leitstelle Lausitz alarmiert worden. Gegen 21:15 Uhr alarmierte der Disponent die ehrenamtlichen Kameradinnen und Kameraden nach Großbahren. In der Straße „Am Flugplatz“ war aufsteigender Rauch und ein auflaufender Brandalarm registriert worden. Aufgrund des hohen Stichworts sowie der Alarm- und Ausrückeordnung, ist die Freiwillige Feuerwehr Finsterwalde mit ihrem Hubrettungsfahrzeug mit alarmiert worden. Dieses konnte allerdings bereits auf der Anfahrt den Einsatzauftrag abbrechen. Wie die Polizeidirektion Süd mitteilte, war in einer Halle ein Feuer ausgebrochen, welches durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden konnte, ohne dass es zu weiteren Gefährdungen kam. Eine erste Bilanz der Sachschäden an den Wänden und Kabeltrassen wurde von der Polizei mit rund 3.000 Euro angegeben. In einem bis zur Stunde andauernden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes der fahrlässigen Brandstiftung ist nun zu klären, ob am Nachmittag durchgeführte Schweißarbeiten die Brandursache gesetzt hatten. Noch in den Abend- bzw. Nachtstunden sicherten Kriminaltechniker des Tatordienstes Spuren am Brandort. Die Einsatzmaßnahmen der Freiwilligen Feuerwehr konnten gegen 23:00 Uhr erfolgreich beendet werden.


Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.