Slider

Kurioser Einsatz: Kamele und Nandu rufen Polizei auf den Plan

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Hohenleipisch. Kurios startete der Tag für die Polizisten im Polizeirevier Elsterwerda. Gegen 07:30 Uhr wurde die Polizei über ein Kamel informiert, dass einen Spaziergang zwischen Döllingen und Plessa unternahm. Auf die Suche nach dem Trampeltier hatten sich auch schon Mitarbeiter eines Zirkus gemacht, die in Döllingen Quartier bezogen hatten. Sie brachten das Tier zurück. Zeitgleich ging der Hinweis eines Autofahrers ein, der zwischen Dreska und Hohenleipisch einen gefährlich nah an der Fahrbahn stehenden Nandu gesichtet hatte. Die Polizeibeamten sattelten um, fanden den südamerikanischen Laufvogel und überzeugten ihn, von der Straße Abstand zu halten. Wie nachhaltig diese Belehrung war, wird sich in Zukunft zeigen.

Seit den frühen 2000´ern sind die flugunfähigen Vögel in Deutschland sesshaft, wohl nun auch im Elbe-Elster-Land.

Quelle: Polizeidirektion Süd
Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.