Slider

Kurzmitteilung: An der B101 brannte letzte Nacht der Waldboden

Foto: Feuerwehr Uebigau – Wahrenbrück

Uebigau – Wahrenbrück. Erneut sind die freiwilligen Feuerwehren aus der Stadt Uebigau – Wahrenbrück mit dem Einsatzstichwort „Brandeinsatz: Waldbrand Groß/Waldbrandschwerpunkt“ alarmiert worden. Gegen 00:15 Uhr ist die Leitstelle Lausitz in Cottbus über einen Brandausbruch an der B101 informiert worden. Auf der Bundesstraße von Wiederau Richtung Herzberg/Elster kam es in der Nähe der Gottesgabe zu einem noch bislang ungeklärten Waldbodenbrand. Das Feuer breitete sich auf einer Fläche von ca. 15 x 15 Meter aus. Nach Ankunft der Einsatzkräfte konnte die Lage schnell unter Kontrolle gebracht werden, eine weitere Nachalarmierung der Feuerwehr Herzberg/Elster war somit nicht notwendig. Aufgrund der Dunkelheit musste die Einsatzstelle ausgeleuchtet werden. Wie die Leitstelle Lausitz mitteilte, befanden sich die Feuerwehren aus Wahrenbrück, Uebigau, Langennaundorf, Wiederau, Drasdo sowie Bahnsdorf im Einsatz. Erst am vergangenen Sonntag mussten die ehrenamtlichen Kameradinnen und Kameraden, gegen 03:00 Uhr und 15:30 Uhr, zu zwei Waldbodenbrände in Beutersitz sowie Wahrenbrück ausrücken.

Achtung: Im Landkreis Elbe – Elster besteht weiterhin die höchste Waldbrandgefahrenstufe 5. Wir rufen jeden Bürger und jede Bürgerin zur Vermeidung von Waldbränden auf. Werfen Sie keine angebrannten Zigaretten achtlos weg. Parken Sie nicht auf Waldwegen oder Ödlandflächen. Sollte es dennoch zu einem Feuer kommen, so zögern Sie bitte nicht, die 112 zu kontaktieren und geben Sie bitte möglichst genau ihren Standort an. Um die Brandbekämpfung jederzeit zu gewährleisten, halten Sie bitte sämtliche Zufahrten zu den Wäldern frei und parken Sie keine Löschwasserentnahmestellen (z.B. Brunnen, Unterflurhydranten, Zisternen, Oberflurhydranten) zu. Landwirte werden darum gebeten bei Erntearbeiten Güllefässer mit Löschwasser bereitzustellen, um die schnelle Ausbreitung eines Feuers zügig unterbinden zu können.

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.