Slider

Landrat dankte stellvertretendem Kreisbrandmeister – Rücktritt auf eigenen Wunsch von Marc Wille

Foto: Steffen Ludewig

Herzberg/Elster. Der Landrat Christian Heinrich-Jaschinski hat den stellvertretenden Kreisbrandmeister Marc Wille auf eigenen Wunsch hin von seiner Funktion entbunden. Zusammen mit Kreisbrandmeister Steffen Ludewig dankte er am 25. September in der Kreisverwaltung in Herzberg Marc Wille für seine Arbeit und sein Wirken in den vergangenen zweieinhalb Jahren. Er war u. a. hauptverantwortlich für die Aufstellung und Förderung der Brandschutzeinheiten im Landkreis.

 „In vielen Situationen stehen die Feuerwehren und mit diesen die Kreisbrandmeister und deren Stellvertreter unmittelbar im Blickpunkt der Öffentlichkeit. An ihnen wird effizientes öffentliches Handeln sichtbar. Ein Handeln auf das unsere Gesellschaft sehr stolz sein kann“, sagte der Landrat.

Die Aufgaben des Kreisbrandmeisters und seiner Stellvertreter umfassen sowohl die Unterstützung des Landrates und des Landkreises bei der Führung der Sonderaufsicht über die amtsfreien Gemeinden und die Ämter als auch bei der Wahrnehmung der fachlichen Aufgaben im überörtlichen Brandschutz und in der überörtlichen Hilfeleistung sowie im Katastrophenschutz. Dies regelt das Brand–und Katastrophenschutzgesetz des Landes Brandenburg. Es ist vorgesehen, die Funktion des stellvertretenden Kreisbrandmeisters nach einem entsprechenden Interessenbekundungsverfahren bis zum 1. Dezember neu zu besetzen. Bis dahin übernimmt der stellvertretende Kreisbrandmeister Mario Harnisch mit großem Einsatz zusätzliche Aufgaben.

„Wir sind knapp drei Jahre lang gemeinsam einen aufregenden, intensiven und arbeitsreichen Weg gegangen der uns als Team gefestigt hat. Kamerad Wille hat u. a. mitgeholfen die Gefahrstoff – und Brandschutzeinheit neu zu konzipieren und war den Kameraden immer ein zuverlässiger Ansprechpartner. Es hat Freude gemacht mit ihm zu arbeiten, da er immer ruhig, lösungsorientiert, hilfsbereit und objektiv  die Herausforderungen angegangen ist. Wir wünschen ihm persönlich alles Gute und Kraft für die Zukunft.“ teilten Ludewig und Harnisch gegenüber „Blaulichtreport Elbe – Elster“ mit.

Auch das gesamte Team von „Blaulichtreport Elbe – Elster“ bedankte sich bei Marc Wille für die gute, zuverlässige und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Wir wünschen den Kamerad Marc für die Zukunft viel Glück.

 

Pressemitteilung Landkreis Elbe – Elster:

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.