Slider

Landwirtschaftliche Maschine, Strohballen und Stoppelfeld brennen vollständig nieder

Foto: Blaulichtreport Elbe – Elster

Falkenberg/Elster. Die Sirenen schrillten, die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren Falkenberg, Kölsa, Schmerkendorf, Rehfeld, Herzberg und Wahrenbrück eilten zu ihren Gerätehäusern. Ziel war am gestrigen Mittwochnachmittag der Ortsteil Rehfeld, von wo der Brand einer landwirtschaftlichen Maschine gemeldet wurde. Als die Einsatzkräfte sich auf der Anfahrt befanden, war die schwarze Rauchentwicklung bereits mehrere Kilometer sichtbar. Beim Eintreffen brannte die Strohballenpresse und der Traktor bereits in voller Ausdehnung. Eine Ausbreitung auf eine Fläche konnte nicht mehr verhindert werden, das Stoppelfeld sowie mehrere Strohballen brannten vollständig nieder. Die Landwirte aus Kölsa-Rehfeld unterstützen die freiwilligen Kameradinnen und Kameraden bei den Löscharbeiten und zogen u. a. die Strohballen auseinander, damit diese abgelöscht werden konnten. Erneut alarmierte die Leitstelle Lausitz die Einsatzkräfte aus Falkenberg/Elster, Kölsa, Schmerkendorf, Großrössen und Beyern gegen 21:10 Uhr. Gemeldet wurde ein Brand auf der Landstraße 60 zwischen Rehfeld und Döbrichau. Vor Ort verblieben die Einsatzkräfte ohne Tätigkeit. Es stellte sich heraus, dass es sich um die alte Brandstelle in Rehfeld handelte.

Achtung: Es besteht im Landkreis Elbe – Elster weiterhin die höchste Waldbrandgefahrenstufe. Die Feuerwehren in der Region haben in den letzten Tagen alle Hände voll zu tun. Auch der Waldbrand in Saxdorf, wo am vergangenen Dienstag ca. 4 Hektar brannten, sei noch ein großes Problem. Die Feuerwehren werden immer wieder zu Nachlöscharbeiten alarmiert. Melden Sie bitte alle bemerkten Brände unverzüglich der Feuerwehr (Notruf 112).

Helfende Hand 2017
Helfende Hand 2017

Am 27.11.2017 überreichte uns Thomas de Maizière die "Helfende Hand". In der Kategorie "Unterstützer des Ehrenamtes" erhielten wir den 4. Platz.